Kompositionen

Am 30. Jänner 2011 wurden in der Dornbirner Stadtpfarrkirche St. Martin unter dem Titel "Mors et vita duello" zwölf Kompositionen uraufgeführt.

Die Diözese Feldkirch hatte zuvor Komponistinnen und Komponisten, die in Vorarlberg leben oder aus Vorarlberg stammen, damit beauftragt, sich mit dem Leben Carl Lamperts, mit seiner Geschichte und seinen Briefen zu beschäftigen.

Ihr Erleben und ihre Eindrücke fassten sie in Musik, die von Vorarlberger Chören uraufgeführt wurden.

 


Die Komponist/innen:
Gerold Amann – Mors et vita duello, Alfred Dünser – Zerschlagen, zerrissen, Ulrich Gabriel – Ich bin gekrümmt, Martin Lindenthal – Allweiser du – Ein kleiner Sonnenstrahl, Murat Üstün – Te lucis ante terminum, Alwin Hagen – Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, Helmut Sonderegger – Selig seid ihr, Hildegard Großsteiner-Frei – Liebe - wie leidest du in dem Hass dieser Zeit, Gerhard Dallinger – Selig seid ihr, Gebhard Wiederin – Anbetend knie ich vor dir, Verena Gillard – Erfreue uns so viele Tage, wie du uns gebeuget hast, Thomas Thurnher – Confiteor – Anbetend knie ich vor dir


Die Chöre und Ensembles:
Kirchenchor Göfis (Leitung Andreas Lampert), Ensemble Lindenthal (Leitung Martin Lindenthal), Kirchenchor Dornbirn St. Martin (Leitung Rudolf Berchtel), Ensemble Lindenthal (Leitung Martin Lindenthal), Kirchenchor Weiler (Leitung Michael Fliri), Stimmart plus (Leitung Gertraud Gächter), Cantores Brigantini (Leitung Verena Gillard), Chorgemeinschaft Riefensberg (Leitung Bruno Bereuter)