Artikel

Vorschaubild Artikel
„…ohne dich…“ – Gemeinsames Gedenken an alle Verstorbenen der Corona-Pandemie
In einer gemeinsamen Gedenkveranstaltung am 18. März, 20 Uhr, erinnern Landeshauptmann Markus Wallner und Bischof Benno Elbs - mit VertreterInnen weiterer Kirchen und Religionsgemeinschaften – an alle, die während der Corona-Pandemie in Vorarlberg verstorben sind. Das Totengedenken wird via Livestream und Radio übertragen. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Einige Positionen zu Schirachs "GOTT"
Ferdinand von Schirachs Theaterstück "GOTT" wurde und wird kontroversiell diksutiert. Hier einige Positionen dazu. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
GOTT über Leben und Tod
Es gibt keine Verpflichtung zu leben. Man muss nicht. Wird dabei der Tod aber automatisch zum Recht, zum Ausdruck der höchsten Selbstbestimmtheit, der größten Freiheit? Stößt diese individuelle Freiheit nicht andere an ihre Grenzen und vor allem, wer sorgt dafür, dass Selbstbestimmtheit auch selbstbestimmt bleibt? Ferdinand von Schirachs Theaterstück "GOTT" sticht mitten in dieses thematische Pulverfass zwischen Recht, Gesetz, Ethik und Moral. Die TV-Adaption ist am 4. März auf ORF 2 zu sehen. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Lebenswille und Todessehnsucht
Otto Gehmacher schildert im KirchenBlattGespräch seine Skepsis gegenüber der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs (VfGH), ab 1. Jänner 2022 die Hilfe zur Selbsttötung, den so genannten „assistierten Suizid“, zuzulassen. Das individuelle Eingehen auf unheilbar kranke Patient/innen ist für ihn von größter Bedeutung. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Die Erinnerung leuchtet weiter
Am Sonntag, 13. Dezember, 19 Uhr, werden weltweit Kerzen im Gedenken an alle (früh-)verstorbenen Kinder angezündet. Damit entsteht als Ausdruck der Verbundenheit und des Trostes eine symbolische Lichterkette um die Welt. Die Krankenhausseelsorge Vorarlberg lädt alle dazu ein, sich an der Aktion zu beteiligen. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
„Da bist du dann einfach auch nur noch Mensch“
Ein todkrankes Kind: Das ist für viele eine der schlimmsten Vorstellungen überhaupt. Gut, dass es Hospizbegleiter/Innen gibt, die in solch schwierigen Situationen unterstützen. Ein Team von derzeit 22 Ehrenamtlichen begleitet Kinder, Jugendliche und deren Familien in ganz Vorarlberg. Priska Ganahl, selbst Mutter von zwei Buben, ist eine dieser Begleiterinnen und erzählt, wie es ist, wenn sich ein Kind auf seinen letzten Weg macht - und wie kostbar solche Begegnungen sind. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Die helfenden Hände
Sibylle Geiger und Irene Wohlgenannt arbeiten seit sechs bzw. sieben Jahren als Bestatterinnen bei den Bestattern Stuchly (Thüringen) und Abel-Burtscher (Bregenz, Götzis). Im Interview erzählen sie von ihren Aufgaben, den Umgang mit Trauer und Corona. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Abschied mit Abstand
Totenwachen per Telefon, soziale Distanz, trauern mit viel Abstand - was vor Corona kaum denkbar war, ist seit über einem halben Jahr traurige Realität. Was aus dieser Zeit gelernt und verbessert werden kann, war Thema der Veranstaltung „Mit Abstand sterben und trauern“. mehr lesen