Bürgermeisterin von Alberschwende

Kürzlich habe ich über mein Leben reflektiert und stellte fest, Bürgermeisterin zu sein ist eine herausfordernde aber sehr erfüllende Aufgabe. Neben der Begleitung unserer vier Kinder die stimmigste, die ich bisher in meinem Leben hatte. Die Nähe zu den Menschen jeden Alters, jeder Herkunft, in jeder Lebenssituation bewegt und fordert mich am meisten, aber diese Begegnungen machen das Leben lebenswert. Offen sein und eingehen können auf das Ungewöhnliche, Unerwartete, aus dem Anderen und vom Gegenüber lernen können, erweitert die Sichtweise. Miteinander und gemeinsam die Zukunft zu gestalten, erscheint mir sehr wichtig. Verantwortung zu übernehmen ist mein persönlicher Beitrag zum Wohle aller Mitmenschen, auch jener, die gerne überhört oder übersehen werden.