Der Mehrwert des Gastgebergeschenks und wie er den Weg zur Gastgeberin findet

Mehr als 90 Prozent der eltern.chats finden in privaten Räumlichkeiten bei einer Gastgeberin statt. Das ist eines der Faktoren, die diese Elternbildungsform so niederschwellig und auch so erfolgreich machen. Das Gastgebergeschenk ist fixer Bestandteil dieser Form, aber nur in Vorarlberg kommt das Geschenk als Gutschein von den politischen Gemeinden der Gastgeberinnen.

Warum das? Organisatorisch wäre es auf jeden Fall viel einfacher mit einem Sponsor zu kooperieren, der einmal im Jahr seine Geschenke beim Katholischen Bildungswerk vorbeibringt und wir verteilen sie bei den Austauschtreffen.

Der tiefere Sinn
eltern.chat ist eine sehr regionales Angebot, meist kommen die Moderatorin und die Gastgeberin plus die Teilnehmenden aus dem selben Ort.
Wir hatten und haben ein reges Interesse, dass Sie als Gemeinde mitbekommen, wenn Frauen mit und ohne Migrationshintergrund für andere Eltern etwas so Wertvolles anbieten. Es entstehen Kontakte, die auch für die Bewerbung anderer Angebote genutzt werden können. Es wächst das Vertrauen. Fast jedes Jahr erleben wir in einer Gemeinde, dass die eltern.chat Moderatorin als Helferin in der Kinderbetreuung aufgenommen wird, oder für die frühe Sprachförderung als Bindeglied zwischen Eltern und Pädagoginnen tätig wird. Viele Moderatorinnen zeigen sich auch in anderen Projekten  engagiert und so ensteht aus einem kurzen Kontakt beim Abholen des Gutscheins eine für beide Seiten gewinnbringende Verbindung.

Der Ablauf konkret
Die Moderatorin meldet den geplanten eltern.chat inklusiv Namen und Adresse per email bei der Projektleitung.
Die Projektleitung schickt die Anmeldung an die jeweils Zuständige der Gemeinde weiter, dieses Mail geht in Kopie an die Moderatorin.
Damit ist die Gemeinde informiert und richtet den Gutschein (20.-) her, der meist von der Moderatorin in seltenen Fällen von den Gastgeberinnen vor dem geplanten eltern.chat abgeholt wird. Der Gutschein wird mit offiziellem Dank von der Gemeinde beim eltern.chat von der Moderatorin an die Gastgeberin überreicht.

Wir freuen uns sehr, dass diese Praxis sich in Vorarlberg durchgesetzt hat, sie macht aus einem nebeneinander ein miteinander.