Teaserbild für den Artikel Heimarbeit
Mit der Heimarbeit ist es so eine Sache. Die Arbeitskräfte waren meist weiblich, die Heimarbeit schenkte ihnen ein Stück Freiheit. Sie zahlten aber auch ihren Preis dafür. Über das Pro und Contra der Heimarbeit lässt sich diskutieren. Die aktuelle Sonderschau des Dornbirner Stadtmuseums liefert Ansätze dazu. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Im Rampenlicht

Im Rampenlicht

Das Wort zum Sonntag von P. Winfried Egler: Auch unter den Jüngern Jesu gab es das Gerangel um die besten Plätze. Aber nicht die Ehrenplätze, sondern die Dienst-Orte sind die angemessenen Plätze des Christseins. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Zum Heulen

Zum Heulen

Liebe Damen, was würdet ihr spontan mit 10.172 Euro machen? Keine Ahnung? Darüber müsst ihr euch heuer aber auch keine Gedanken machen, denn: zum wiederholten Mal ist mit dem Equal Pay Day am Samstag der Tag erreicht, ab dem Frauen gratis arbeiten. Oder eben um 10.172 Euro günstiger. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Österreich spricht

Österreich spricht

Am 13. Oktober trafen sich in ganz Österreich tausende Menschen mit unterschiedlicher Meinung zum politischen Zwiegespräch. So auch in Bludenz, wo sich ein pensionierter Verwaltungsbeamter mit einem Kirchenzeitungs-Journalisten zusammensetzte. Eine persönliche Nachlese. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Werbung für die Kirche?

Werbung für die Kirche?

"Scheuen wir uns, den Glauben zu bezeugen? Schämen wir uns unseres Christseins?" rufen die österreichischen Bischöfe im Sinne von Papst Franziskus dazu auf den Weltmissions-Sonntag auch zur Gewissenserforschung zu nutzen. Und der ist heuer übrigens am 21. Oktober. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Kompromisslos

Kompromisslos

Österreichs größte Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, ein Projekt der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3 ist voll im Gang. In Vorarlberg sind 50 Jugendliche in 5 verschiedenen Projekten unterwegs. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Durch die Bibel in 15 Stationen

Durch die Bibel in 15 Stationen

"Wer an der Dornbirner Ach spazieren geht, entdeckt viele Tafeln. Es gibt Wegschilder für Fußgänger und Fahrradfahrer. Es gibt Beschreibungen von Bäumen und Sträuchern. Schilder, die auf verschiedene Einrichtungen hinweisen. Und es gibt 15 Tafeln - von der Furt bis ins Gütle - mit Bibelworten", kurz und knapp fasste so Moderator Erich Baldauf zusammen, was es ab jetzt wieder zu begehen gibt: den Bibelweg Dornbirn. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Völlig Banane?

Völlig Banane?

Egal ob Bananensplit, Smoothie, Bananenmilch oder pur - die Südfrucht erfreut sich nicht nur in ihrem Heimatland großer Beliebtheit. Nun konnte Südwind einen kleinen Teilsieg erringen, denn ab 2019 wird es bei Lidl Österreich Fairtrade-Bananen geben. Und zwar ausschließlich. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Jugendaktion gewinnt FAIRTRADE-Award

Jugendaktion gewinnt FAIRTRADE-Award

Den zweiten Platz in der Kategorie „Zivilgesellschaft/NGO“ konnten Missio & Katholische Jugend mit ihrer Jugendaktion beim FAIRTRADE-Award belegen.„Für eine kirchliche NGO, wie wir es sind, ist es wichtig, die Zeichen der Zeit zu erkennen. Ich bin stolz, dass wir das mit der Jugendaktion schon sehr früh geschafft haben", bedankt sich Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner für dieses Zeichen der Wertschätzung. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel Ab 2019: Ehe für alle

Ab 2019: Ehe für alle

Er könne "gut verstehen, dass Menschen in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft die Eingetragene Partnerschaft zu wenig ist. Dieser Wunsch nach der Ehe ist eigentlich ein schönes Zeugnis für ihre Unvergleichlichkeit. Das ist grundsätzlich etwas sehr Tiefes", betonte Kardinal Schönborn mit Blick auf die Ehe für alle, die ab 1. Jänner 2019 auch in Österreich in Kraft tritt. Befürworten kann er sie in dieser Form, ebenso wie viele katholische Organisationen, aber trotzdem nicht. mehr lesen
Teaserbild für den Artikel In weiter Ferne?

In weiter Ferne?

Es ist ganz egal, ob man ihn Welthungertag oder Welternährungstag nennt. Fakt ist, dass erstmals seit langem die Zahl der hungernden Menschen weltweit wieder gestiegen ist: auf 821 Millionen Menschen. Nur einer von vielen Skandalen, auf die am heutigen Welthungertag hingewiesen wird. Und hingewiesen werden muss. mehr lesen
Weitere Beiträge