Aktuelles

zur Firmpastoral in unserer Diözese 

Der Countdown läuft!
Es herrscht Aufbruchsstimmung – an Pfingsten wird das neue diözesane Firmkonzept durch Bischof Benno Elbs in Kraft gesetzt. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Bis dahin werden alle Pfarren sowie haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen in der Firmpastoral über die Neuerungen informiert. Die Leitlinien für die Firmpastoral in der Diözese Feldkirch, sowie Info-Flyer und weitere Kommunikationshilfen werden verschickt bzw. stehen ab Pfingsten zum Download unter www.meine-firmung.at/firmvorbereitung zur Verfügung.
Für die nächsten Schritte, die in den Pfarren in der Übergangszeit anstehen, gibt es zur Unterstützung einen Leitfaden unter dem Titel „Vom Konzept zum Modell – in 6 Schritten zum Firm-Modell in Ihrer Pfarre“ der von den Teilnehmer/innen beim Impulstag zur Firmvorbereitung in Batschuns vergangenen Jänner bereits ausprobiert wurde. Für Informationen zum Konzept bei PGR-Sitzungen oder zur Prozessbegleitung können diözesane Gesprächspartner/innen angefragt werden. Informationen bei Brigitte Dorner brigitte.dorner@junge-kirche-vorarlberg.at.

Bregenz: Da tut sich was!
Die Pfarren im Seelsorgeraum Bregenz stehen derzeit in den Startlöchern, denn dort wird das neue Firmkonzept bereits ab Herbst 2017 umgesetzt. In der Pfarre Bregenz Herz Jesu gibt es bereits jetzt schon viele gute Erfahrungen mit dem höheren Firmalter. "Was die Firmung bedeutet, ist eigentlich schon in der Taufe enthalten: 1. Du bist Gottes geliebtes Kind. und 2. Deshalb wirst du als Christ die Welt gestalten. Die Firmung betont mehr das zweite. Der junge Mensch sagt: Ja, ich will in den Spuren Jesu, in seinem Geist die Welt ein wenig besser machen. Das höhere Firmalter nimmt also den Jugendlichen ernster: Er wird respektiert als mündiger Christ, der vielleicht erstmals im Christenleben selbst eine Entscheidung treffen kann. Das höhere Firmalter nimmt auch die Firmung ernster: Man empfängt sie nicht nur, weil es alle tun, sondern weil in ihr Zusage und Sendung deutlicher hervortreten", so Arnold Feurle, Pfarrer von Herz Jesu. 

Die Weichen sind gestellt - Interview mit Bischof Benno Elbs zum neuen diözesanen Firmkonzept