© Ben Eekhof / flickr.com
In einer Faschingsnacht 1824 wurden "mehrere als Klosterfrauen maskierte Personen in der Stadt Feldkirch" gesichtet. Generalvikar Galura ist über diese "beleidigende Unfuge" alles andere als erfreut! Die Archivale des Monats Februar. mehr lesen
© David Dieschburg / photocase.com

Nicht perfekt? Kein Problem!

In unserer Arbeitswelt sind nur die Besten gefragt, schauen Sie sich doch Stellenausschreibungen oder Tipps für Bewerbungsunterlagen an. Was tut man nicht alles, um erfolgreich zu sein – oder zumindest den Schein davon zu erwecken. „Wer wird für uns gehen?“, fragt Jesus. Gesucht sind Menschen, die bereit sind, für die Sache Jesu zu brennen. Menschlichkeit ist erwünscht. mehr lesen
© Kath. Kirche Vorarlberg / Fehle

Gemeinsame Entscheidung

Pfarrer Reinhard Himmer verlässt den Seelsorgeraum "Katholische Kirche in Dornbirn" und übernimmt ab Herbst 2016 neue Aufgaben in der Diözese. mehr lesen
© JD Hancock / flickr.com

Null Toleranz

Es ist ein Thema, das eigentlich weit weg von den Menschen in Österreich ist. Oder auch nicht. FGM - also Female Genital Mutilation oder zu deutsch auch weibliche Genitalverstümmelung - ist auch bei uns schon lange angekommen. Rund 125 Millionen Frauen und Mädchen sind Unicef zufolge wahrscheinlich davon betroffen. Ein einschneidendes Erlebniss - leider im wahrsten Sinne des Wortes. mehr lesen
©  Kris Dewitte / Le Pacte Filmverleih

Das brandneue Testament

Lust auf einen Film der besonderen Art? Dann müssen Sie Gas geben. Gott ist in diesem Film nämlich ein biertrinkender Fiesling im Morgenmantel, der alles darauf anlegt, den Menschen zu schaden und sie mittels eines etwas antiquierten PCs sadistisch zu quälen. Er tyrannisiert sein Eheweib und schlägt die Tochter Ea. mehr lesen
© ORF

Hinhören hat sich gelohnt

"Ach du heiliger Bim-Bam" hieß es zehn Tage lang bei Radio Vorarlberg. Eine Aktion, die gemeinsam mit der Katholischen Kirche Vorarlberg ins Leben gerufen wurde und den VorarlbergerInnen in zehn Teilen "ihre" Kirchen und deren Glocken näher brachte. Wer erkannte, welche Glocke da gerade im Radio erklang, konnte nämlich eine Reise nach Rom gewinnen. Bischof Benno Elbs gratulierte den Gewinnern diese Woche stilecht unter der Glocke im Dom in Feldkirch. mehr lesen
© DryHundredFear / flickr.com

Doch nicht (mehr) willkommen

"ÖVP strebt Kürzung der Mindestsicherung für Zuwanderer an", "Deutsche Regierung verschärft Asylregeln", "Australien ebnet Weg für Abschiebung in Übersee-Lager" oder "Gefahren für Kinderflüchtlinge werden zunehmen" sind nur einige der Schlagzeilen, die derzeit in den Medien zu finden sind. War am Anfang noch von einer Willkommenskultur die Rede, ist diese nun nicht einmal in der Ferne mehr sichtbar. "Asyl auf Zeit" sei ein "Placebo" und auf lange Sicht ein "Integrationshindernis", kritisiert Caritas-Präsident Michael Landau erneut. mehr lesen
© Katholische Kirche Vorarlberg / Simone Rinner

Mieten, kaufen, wohnen

Man(n) sollte in seinem Leben ein Haus bauen, einen Baum pflanzen und ein Kind zeugen. Eine Volksweisheit, die zwar nicht neu, dafür aber immer schwieriger zu verwirklichen ist. Wie das vielleicht doch Realität werden kann, oder ob wir umdenken müssen, wurde beim Gesellschaftspolitischen Stammtisch am Montag diskutiert. mehr lesen
© Begsteiger

Der Prophet in seiner Heimat

Was Jesus im Evangelium zur Sprache bringt, ist zum geflügelten Wort geworden: Der Prophet gilt nichts im eigenen Land. Freilich wendet sich dieses Wort auch an uns: Wollen wir etwas hören, das uns herausfordert? Sind wir stark genug für Jesu Lehre, ohne sie in eine uns bequeme Fassung zu bringen? mehr lesen
© Kurt Hörbst / Jugend Eine Welt

Kaum zu glauben

Wenn man die Geschichten vom Schicksal der Straßenkinder hört, läuft es einem kalt den Rücken runter und man kann es kaum glauben. Schon von klein auf sind viele auf sich alleine gestellt. Sie stehlen, sammeln und verkaufen Gegenstände oder gar ihren eigenen Körper um überleben zu können. Mit dem Tag der Straßenkinder am 31. Jänner als Auftakt zu den Aktionswochen macht Jugend Eine Welt auf die schwierigen Lebensumstände dieser Kinder aufmerksam. mehr lesen
© Caritas Vorarlberg

Helfen - ganz einfach

"Wir können nicht allen helfen, aber wir in Vorarlberg sind in der Lage rund 50.000 Kindern durch unsere Kinderprogramme zu helfen“, zeigt Martin Hagleitner-Huber, Leiter der Auslandshilfe der Caritas Vorarlberg, auf. Die größte Katastrophe sei nämlich, nichts zu tun. mehr lesen
Weitere Beiträge