© Katholische Kirche Vorarlberg / Wolfgang Ölz
Jeden Montagabend trifft sich im Wallfahrtsort Bildstein eine Gruppe, die Kontemplation im Stil des Zen-Buddhismus übt. Das KirchenBlatt sprach mit dem Wallfahrtspfarrer und Zen-Lehrer Paul Burtscher, der diese Meditationsform mühelos in sein Leben als Priester integrieren kann. Man sitzt im Kreis nach außen gerichtet, jeder findet in sich selbst die Mitte. Nur Paul Burtscher als Leiter hat alle im Blick und weiß genau in welcher Haltung und in welchem Zustand die Einzelnen üben. Rein von Außen betrachtet könnte man meinen, man befindet sich in einem konventionellen Zenkurs, aber obwohl sich Zen und Kontemplation von der Methode her nicht unterscheiden, differieren sie sehr wohl vom theologischen Gehalt der Meditation her. mehr lesen
© Katholische Kirche Vorarlberg / Fehle

Personalveränderungen

Aufgrund von Pensionierungen, strukturellen Veränderungen und persönlichen Gründen werden ab Herbst 2015 einige priesterliche Aufgaben innerhalb der Diözese Feldkirch neu verteilt. mehr lesen
© Anja Brunsmann / photocase.com

Kleine Blume ganz groß

In der Wiese liegend wird aus der kleinen Blume plötzlich eine ganz Große! Aber halt! Nicht die Blume ist plötzlich anders, sondern der Blick auf die Blume und die Blickrichtung sind anders. „Nur nicht auffallen“, denn in der Masse schwimmt es sich halt meistens doch bequemer. Schade drum, was dabei alles verloren geht. Sich von anderen zu unterscheiden ist eine Herausforderung, die es anzunehmen gilt im eigenen Leben. Anders-Sein bringt neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten – für alle. mehr lesen
© Südwind

Schokolade macht nicht satt

Nein, das ist jetzt kein Hinweis darauf, dass man Schokolade nicht wie Brot in sich hineinstopfen sollte - allein schon aus Kaloriengründen. Schokolade macht vor allem jene nicht satt, die sie anbauen: Die Kakaobauernfamilie in der Elfenbeinküste zum Beispiel, die derzeit pro Kopf der Familie rund 0,50 US-Dollar am Tag verdient. Die international definierte Armutsgrenze liegt im Fall bei zwei US-Dollar pro Tag. Da helfen auch viele Nachhaltigkeitsinitiativen nicht. "Der Anbau muss diversifiziert werden, es muss Weiterbildungen geben und der Kakaopreis, den die Bäuerinnen und Bauern erhalten, muss erhöht werden", zeigt Bernhard Zeilinger von Südwind eine Lösung auf. mehr lesen
© Piermario / flickr.com

Megafon und Lebensstilwandel

Die Öko-Enzyklika "Laudato si" von Papst Franziskus soll zum "Megaphon in die Politik" werden und dringend notwendige Veränderungsprozesse anstoßen, erklärte der Präsident des Weltdachverbandes katholischer Entwicklungsorganisationen (CIDSE), Heinz Hödl. Ein Vorschlag, dem er selbst folgt und im Rahmen einer Expertentagung das Motto "Change for the Planet, Care for the people" ausruft. Entscheidungsträger und auch Einzelpersonen sollen für den Klimaschutz "wachgerüttelt" werden - und am besten einen radikalen Lebenstilwandel vollziehen. mehr lesen
Weitere Beiträge