Artikel

Vorschaubild Artikel
Trauern - aber wie?
Sicher, es gibt schönere Termine im Jahreskreis als das Totengedenken an Allerseelen. Warum dieser Anlass trotzdem so wichtig und wertvoll ist, erklären ein Priester, eine Psychotherapeutin, eine Ritualgestalterin, ein Bestatter, eine Totenwacheleiterin und eine Hospizkoordinatorin. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Gedenkgottesdienst für frühverstorbene Kinder
Am 25. November, 15 Uhr, findet in der Kapelle des LKH Rankweil ein Gedenkgottesdienst für alle frühverstorbenen Kinder statt. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Leben und sterben lassen
Was ist, wenn nichts mehr ist? Was passiert, wenn ich sterbe - mit mir, mit meinen Angehörigen, den Dingen, die noch offen sind? Vor Allerheiligen und Allerseelen haben wir mit verschiedenen Menschen gesprochen, die beruflich mit den Themen Sterben, Tod und Trauer zu tun haben. Ihre Gedanken lesen Sie heute und in der kommenden Woche im KirchenBlatt. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Eine ganz neue Nähe
Magdalena Burtscher hat nicht nur einige Erfahrung in der Leitung von Totenwachen, einer neuen Form von Gedenkfeier mit viel Freiraum zur persönlichen Gestaltung – sie gibt ihr Wissen in Schulungen auch an Interessierte weiter. Warum solche Rituale wichtig sind und wie man Menschen damit erreicht, erklärt sie im Interview. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
„Die alten Trauerrituale gibt es nicht umsonst“
Als freie Ritualleiterin gestaltet Anita Bonetti nicht nur Willkommensfeiern oder Hochzeitsrituale, sondern immer wieder auch Trauerfeiern. Dass sie eine elementare Grundlage für den weiteren Trauerprozess sein können, hat sie immer wieder erlebt. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
„Da hält mir und meinen Zweifeln niemand stand“
Helga Kohler-Spiegel betrachtet Trauer und was sie mit uns Menschen macht aus der Perspektive der Psychotherapeutin. Was trauernde Menschen beschäftigt und was es mit den „Aufgaben“ der Trauer auf sich hat, erklärt sie im Interview. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Lachen dürfen
Als Koordinatorin der ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und Begleiter in der Region Götzis sorgt Irmtraud Heinzle dafür, dass jeder, der in einem Trauerfall Unterstützung braucht, genau die bekommt, die demjenigen am meisten hilft. Das kann das berühmte offene Ohr sein, eine Wanderung mit anderen Trauerenden – oder ein Besuch im Café. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
„Wir planen das Leben nicht so, dass wir das in der Hand haben“
Als Priester und Seelsorger ist Elmar Simma so eine Art Trauerspezialist: Er war es, der die Hospizbewegung in Vorarlberg maßgeblich vorangebracht hat, er unterstützt sie bis heute. Warum er offene Debatten über dieses Thema wichtig findet und warum man nicht immer allein mit allem fertig werden muss, erklärt er im Interview. mehr lesen