Arbeitskreis Homosexuellenpastoral


Der Diözesane Arbeitskreis für Homosexuellenpastoral ist eine Einrichtung der Katholischen Kirche Vorarlberg zur Begleitung und Unterstützung homosexueller Männer und Frauen und deren Angehörigen.

Die Arbeit unseres multiprofessionellen Teams umfasst drei Schwerpunkte:

  • Begegnung ermöglichen: Die unvoreingenommene Begegnung ist die Voraussetzung für gegenseitiges Verständnis und Basis für einen wechselseitigen Lernprozess. Der Arbeitskreis versucht, einen Weg zu bahnen dafür, dass homosexuelle Frauen und Männer ihren Platz in Kirche und Gesellschaft gut finden können.

  • Beratung und Begleitung: Menschen jeglicher sexueller Orientierung haben Anspruch auf seelsorgliche Beratung und Begleitung (Beratungsgespräche, geistliche Begleitung, Begleitung in Krisen …). In vertraulichen Gesprächen möchten wir den Menschen helfen, sich mit ihrer persönlichen Situation auseinanderzusetzen und ihr Leben im Lichte des Glaubens zu reflektieren.

  • Bildung und Anwaltschaft: In der Kirche darf es keinen Platz für Diskriminierung und Ausgrenzung geben. Zu den Aufgaben des Arbeitskreises zählt deshalb neben dem geschützten Raum von Seelsorge und Beratung auch, einen Beitrag zum Abbau von Vorurteilen gegenüber homosexuellen Personen zu leisten.

Der Arbeitskreis wurde im Jahr 2015 installiert und ist seither im Ehe- und Familienzentrum angesiedelt.

Derzeit arbeiten folgende Personen mit:

Mag. Edgar Ferchl-Blum, Leiter des EFZ
Dr. Susanne Winder, efz-Vorstand, Lebens- und Sozialberaterin
P. Pepp Steinmetz, Steyler Missionar, Seelsorger im Bildungshaus St. Arbogast

Kontakt:
Mag. Edgar Ferchl-Blum
+43 5522 74139-7603