3000 Glücksbüxen wurden in den vergangenen Monaten verteilt, bemalt, beklebt, befüllt. Beim Fest am See wird das ganze Ausmaß dieser Sozialaktion deutlich...

Sie stapeln sich. Auf großen Europlaetten türmen sich die Glücksbüxes so hoch, dass die ersten Fuhren bereits abtransportiert werden mussten. "Seit heute morgen um viertel nach neun werden nonstop Glücksbüxen abgegeben", erklärt Projektleiterin Mona Pexa. Sie schätzt, dass inzwischen 1.500 Stück angekommen sind - Stand: 16 Uhr am Nachmittag. Dass es dabei nicht bleiben wird, ist dem klar, der einen Blick auf die Mal- und Bastelstation wirft, an denen genauso nonstop Mädchen und Jungen malen, kleben und basteln. Alles für die, denen es gerade nicht so gut geht. Die nicht in der Sonne am Festspielhaus sitzen können, ein Eis in der einen Hand, Mama und/oder Papa an der anderen - sondern die vielleicht gerade schwer krank im Krankenhaus liegen. Oder keine Mama mehr haben und keinen Papa.

Ihnen kommt diese Sozialaktion im Jubiläumsjahr zugute. Gemeinsam mit Sozial- und Kooperationspartnern werden die bunten Boxen nach dem Fest am See an Kinder im Land verteilt, die jedes Glück gebrauchen können.

An der Selfiestation halten die jungen BesucherInnen des Fests am See ihren persönlichen See-Glücksmoment fest. Aber sehen Sie selbst...

Mehr zur Sozialaktion Glücksbüx >