Unter diesen Titel hat der Autor Markus Hofer hat ein spannendes Buch geschrieben, in dem er dem Heiligen und Nackten quer durch unsere Kulturgeschichte nachgeht.

Markus Hofer
Das Heilige und das Nackte
Eine Kulturgeschichte
Tyrolia Verlag
Ca. 224 Seiten, ca. 50 farb. Abb., 17 x 24 cm, gebunden
ISBN 978-3-7022-4020-2
€ 28.-, Erscheint im Februar 2022

Das Spiel von Verhüllung und Enthüllung
Je rigider die Sexualmoral, desto mehr Erotik in der Kunst 

Das Heilige ist das Heilige – und das Nackte ist das Nackte. Doch dieser Versuch, Sexualität und heilige Orte bzw. Räume des religiösen Erlebens strikt voneinander zu trennen, scheitert unweigerlich. Die Sexualität ist eine starke Kraft und sie sucht sich ihren Weg, manchmal auch ganz unerwartet.
Das finstere Mittelalter war keineswegs so finster, wie man glaubt und die Neuzeit alles andere als liberal. Die Kulturgeschichte zeigt deutlich: Je rigider die Sexualmoral einer Gesellschaft, desto nackter werden die Heiligen in der katholischen Bilderwelt, umso mehr blitzt der Busen der büßenden Maria Magdalena unter ihren langen Haaren hervor. Diese Heilige wurde zum Prototyp der Projektionsfläche für Männerphantasien; für Frauen war es eher der hl. Sebastian. Das zunehmende Moralisieren machte jedenfalls die Sache erst recht interessant.
War früher, vor der Moral, alles ungezwungener und „natürlicher“? Oder ist dieses „Goldene Zeitalter“ nur Phantasie? Der Autor zeigt in seinem Gang durch die Kulturgeschichte, dass das Nackte immer schon aufregend war und gerade im Spannungsfeld zum Heiligen zeigt sich das Spiel von Lust und Würde. Es ist eine Spannung, die manchmal über die Grenze ging, andererseits aber auch in den ästhetisch ansprechenden Werken viel zur Versinnlichung des Glaubens beigetragen hat. 

Der Autor:
MARKUS HOFER, geb. 1957, studierte Philosophie, Theologie, Germanistik und Kunstgeschichte und war langjähriger Leiter des Männerbüros der Katholischen Kirche Vorarlberg. Seit 2014 ist er an der Fachstelle Glaubensästhetik in Feldkirch tätig und arbeitet an der Vermittlung von Kirchenräumen und christlicher Kunst. Er ist Autor zahlreicher Bücher bei Tyrolia.