AG Gerecht Wirtschaften

Diese Arbeitsgruppe wurde 2006 gegründet. Vom Mai 2014 bis Herbst 2015 macht sie eine Pause. Die AG sucht sich ihre Themen selbständig aus und bearbeitet diese über längere Zeiträume.

Die Finanzkrise aus unserer Sicht

2013 wurde ein Vortrag Ist unser Wirtschaftssystem noch zu retten? erarbeitet. Die Powerpoint-Folien sind hier zu sehen und herunter zu laden.

Seit 2012 veröffentlicht die AG Gerecht Wirtschaften in Zusammenarbeit mit dem Talente-Tauschkreis Vorarlberg eine Artikelserie über einzelne Aspekte der Finanzkrise seit 2008 in einer leicht verständlichen Form:

  1. Ursachen der Finanzkrise
  2. Unsere teuren Banken


Wissen Sie, wofür Ihr Geld auf Ihrer Bank arbeitet?

2009 wurde ein Merkblatt zusammengestellt. Es beschreibt vier Banken, bei denen man sein Geld mit gutem Gewissen anlegen kann.

 
Segen und Fluch des Geldes

Im Herbst 2008 wurde eine CD-ROM zum Thema Segen und Fluch des Geldes fertig gestellt und in mehr als 750 Exemplaren in Österreich versandt. Die Hauptadressaten waren alle Lehrerinnen und Lehren in Vorarlberg, die in ihren Unterrichtsgegenständen Wirtschaftsfragen berühren: Wirtschaftskunde, Politische Bildung, Recht, Ethik, Religion, Geographie sowie Geschichte. Die CD ist eine Materialiensammlung über Geld, Geldwirtschaft, sowie ethisches Investment. Sie soll die Planung von Informationsveranstaltungen, Unterricht usw. zu diesen Themen erleichtern.

Die Daten der CD-ROM wurden 2010 aktualisiert und in diese Website eingebaut um sie allen zugänglich zumachen.

 
Fair konsumieren

Fair konsumieren

Ein kleiner Führer für den sozial- und umweltverträglichen Einkauf. Kostenlos erhältlich im Ethikcenter Feldkirch oder bei Pax Christi in Bregenz.

 

 

 
Bedingungsloses Grundeinkommen

Zur zweiten ökumenischen Versammlung in Graz veröffentlichte Pax Christi Bregenz 1997 zwei Merkblätter zum bedingungslosen Grundeinkommen in deutscher und englischer Sprache.

 
Weitere Informationen

 

Kontakt: Michael Striebel