Willkommen

Der Begriff „fasten“ kommt vom althochdeutschen Wort fastēn und bedeutet festhalten. Erkennbar ist diese Herkunft noch im Englischen to fasten, etwa in der Formulierung fasten (your seatbelts).

Die meisten von uns verbinden die Fastenzeit aber eher mit Verzicht: Was kann ich weglassen oder zumindest weniger konsumieren? Mindestens so inspirierend kann aber auch dieser Blickwinkel sein: Was gibt meinem Leben Halt und Sinn? Was trägt mich? Wieso oder durch was bin ich nicht haltlos?

Ab Aschermittwoch finden Sie hier 40 persönliche Reaktionen von 40 verschiedenen VorarlbergerInnen auf diese Frage – als praktische Mini-Podcast zum Anhören. Ein Newsletter informiert Sie immer mittwochs und samstags über alle neuen Sprachnachrichten. Hier können Sie sich dazu anmelden. Auch auf Facebook halten wir Sie auf dem Laufenden: www.facebook.com/haltamol/