Autofasten

Einfach mal das Auto stehen lassen. Oder zweimal. Oder vielleicht auch gleich während der kompletten Fastenzeit, 40 ganze Tage lang! Sich statt dessen mit Bus, Bahn, Fahrrad oder zu Fuß fortzubewegen, dazu lädt auch heuer wieder das „Autofasten“ ein.  Auf das Auto zu verzichten funktioniert nicht nur als Alleinkämpfer, sondern auch in der Gruppe. In Form von Fahrgemeinschaften mit ArbeitskollegInnen zum Beispiel.

Seit 13 Jahren wird in Österreich bereits „autogefastet“. Allein im letzten Jahr konnten mit rund 17.000 UnterstützerInnen 2.008 Tonnen CO2 eingespart werden, weil 10,1 Millionen Auto-Kilometer nicht gefahren wurden. Von den vielen positiven Auswirkungen auf die Umwelt, die Gesundheit, die Seele und schlussendlich auch auf die Geldbörse ganz zu schweigen. Dazu laden die Katholischen und Evangelischen Kirchen Vorarlbergs auch heuer wieder von Aschermittwoch (14. Februar) bis Karsamstag (31. März) ein.

Mehr online unter www.autofasten.at