Lange Nacht der Museen mit dem Carl Lampert Forum

Bei der ORF Langen Nacht der Museen haben Nachtschwärmer*innen die Möglichkeit, mit einem Ticket zahlreiche Museen in Vorarlberg und dem grenznahen Raum zu besuchen.

Heuer nimmt auch das Carl Lampert Forum teil

Halbstündliche Kurzführungen im Haus (18:00 – 01:00 Uhr)
durch die Dauer- und Sonderausstellung
Kurzfilmpräsentation im Obergeschoss

Sonderausstellung: Georg Schelling: Priester, Autor, Häftling und Mensch
Die beiden Kuratoren Dr. Wolfgang Weber und Mag. Michael Fliri führen um 18:30 und 19:30 Uhr durch die Ausstellung und geben Einblick in Georg Schellings Leben. Georg Schelling schrieb gegen den Nationalsozialismus an und kam für sieben Jahre ins KZ. Dort wurde er als „Held von Dachau“ betitelt. Er überlebte und wirkte nach seiner Rückkehr in Nenzing als Priester.

Carl Lampert Ausstellung
Carl Lampert ist der ranghöchste Priester, der von den Nationalsozialisten ermordet wurde. Durch einen Gestapo-Spitzel wurde er in eine angebliche Spionage-Affäre verwickelt und in der Operation „Stettin“ im Februar 1943 verhaftet. Am 13. November wurde Lampert hingerichtet, 2011 erfolgte seine Seligsprechung. Die Ausstellung beherbergt umfassende Zeugnisse zu Carl Lamperts Leben sowie Original-Briefe aus seiner KZ-Haft und auch seiner Kerkerhaft.

Kosten: € 15/ € 12 ermäßigt*
Regionale Tickets: € 6
Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre

Ticket bei allen teilnehmenden Häusern im Vorverkauf sowie am Tag der Veranstaltung auch am „Treffpunkt Museum“, der in Ihrer Landeshauptstadt eingerichtet wird. 

* ermäßigt sind Schülerinnen/Schüler, Studentinnen/Studenten, Seniorinnen/Senioren, Menschen mit Behinderungen, Präsenzdiener und Ö1-Club-Mitglieder