Sozialarbeiterin, Geschäftsführerin femail FrauenInformationszentrum Vorarlberg

Termin: Mo, 06. Mai, 20 Uhr

Ein Tag ist für mich ein guter Tag, wenn er gefüllt war mit Aufgaben, denen ich gewachsen bin und an denen ich wachse. Sowie: Wenn er meine Beziehungen nährt.

Immer schon wichtig war mir: Gerechtigkeit.

Darüber sollten wir reden: zum Beispiel über Ihre Motivation mich einzuladen - eine Frau, die durch ihre Arbeit und Lebensweise immer wieder Traditionen im Zusammenleben zwischen Männern und Frauen in Frage stellt – eine Frau, die trotz „kleiner“ Kinder in großem Ausmaß erwerbstätig ist. Aber auch eine Frau, die sich viel vorgenommen hat und erkennen muss, das trotz bester Familien-Organisation und partnerschaftlicher Aufteilung nicht alles zu schaffen ist. Und darüber, welche Vorstellungen wir gemeinsam von einer gerechten Zukunft für Männer* und Frauen* in unserem Bundesland entwickeln können. Und welche Beiträge jede
und jeder von uns dazu leisten kann.

Aktuelles Lieblingswort: „Luag!“ aus dem Mund meiner dreijährigen Tochter. Es erinnert mich daran, genau hinzuschauen – auf das Kleine wie Große. Und es macht mir deutlich, dass Vorarlberg die Heimat meiner Kinder ist und gerade eine meiner Heimaten wird.