Für manche ist es die Schwester, für andere das Mädchen aus derselben Klasse. Aber ganz egal, wie und wann es begonnen hat, wichtig sind Freundinnen immer. Deshalb dreht sich beim FrauenSalon am 2. Mai im Bildungshaus Batschuns auch alles um die Freundschaft an sich und die zwischen Frauen ganz besonders.

Große Zitate und bedeutende Worte über die Freundschaft gibt es viele. Sie wird geradezu quer durch die Geschichte von Dichtern und Denkern besungen und beschworen. Meist aber zielen diese Lobeshymnen auf die Freundschaft zwischen echten Männern ab. Wenn es nämlich um die Freundschaft zwischen Frauen geht, dann werden die Kommentare meist bissiger. Freundschaft zwischen zwei Frauen sei nicht mehr als ein Nichtangriffspakt, heißt es da z. B. in Frankreich. Oder aber dass es eigentlich nur drei treue Freunde gebe: eine alte Ehefrau, einen alter Hund und flüssiges Geld. So sagt man sich in den USA.


Sind Frauen doch anders?

Sind Frauenfreundschaften also anders als Männerfreundschaften? Was sind die Stärken von Frauenfreundschaften und wo tappt man dabei schnell in die eine oder andere Falle? Oder kurz auf eine Formel gebracht: Was macht eine echte Freundschaft eigentlich aus?

Darüber wird beim FrauenSalon am 2. Mai im Bildungshaus Batschuns diskutiert. Zu Gast ist dabei Dr. Angelika Walser, Moraltheologin an der Universität Salzburg. Ihre These: Freundschaften sind lebensnotwendig und sie werden immer wichtiger.


Freund/innen, so ganz in echt

Warum? Weil „echte Freundschaft gesund hält. Lebensnotwendig sind Freundschaften, weil wir in ihnen die Welt und uns mit neuen Augen sehen lernen und uns Freundschaften positiv verändern“, erklärt Angelika Walser u. a. auch in ihrem Buch „In deiner Nähe geht es mir gut“. Gerade in einer Welt, die immer unüberschaubarer werde, in der man z. B. auch am Arbeitsplatz immer höherem Druck ausgesetzt sei, werde es immer wichtiger, echte Face-to-Face-Freundschaften zu pflegen.

Für den FrauenSalon im Bildungshaus Batschuns unterfüttert Angelika Walser ihre Thesen theologisch und zeigt auch, was Freundschaften zwischen Frauen eben doch irgendwie ganz besonders machen.

 

Termin

FrauenSalon-Frauenfreundschaften
2. Mai, Bildungshaus Batschuns
19.Uhr: Aperitif
19.30 Uhr: Beginn

Eintritt: Euro 10,-
Anmeldung: T 055 22 44 2 90.
www.bildungshaus-batschuns.at

Zu Gast

Univ.Prof.in Dr.in Angelika Walser Professorin für Moraltheologie und Spirituelle Theologie sowie Vizedekanin an der Universität Salzburg
Musik: stimm.art, Hohenems
Moderation: Dr.in Petra Steinmair-Pösel

Als Gastgeberinnen laden ein

Barbara Bell, Bildungshaus St. Arbogast; Katholische Frauenbewegung; Martina Höber, Ehe- und Familienzentrum, Katholisches Bildungswerk; Carmen Hagspiel-Lässer, Bildungshaus Batschuns; Petra Steinmair-Pösel, KPH Edith Stein; Christine Vonblon, Katholische Kirche Vorarlberg.

www.frauensalon-vorarlberg.at

Bildquelle: rawpixel.com / pexels.com /CC0 Licence /casual-cheerful-daylight-friends