SternsingerInnen im Schnee, mit Ausblick, essend oder springend ... der Kreativität war beim Fotowettbewerb auch 2022 keine Grenzen gesetzt. Nun stehen die GewinnerInnen fest.

Selten macht ein Job so viel Spaß und ist gleichzeitig so schwer, waren sich die Jurymitglieder der Jungen Kirche Vorarlberg einig. Sie hatten die große Ehre zahlreiche Fotos zu sichten und so aus 25 Pfarren eine Gewinnergruppe zu ziehen. Beziehungsweise eigentlich drei. Seit Jahren lädt die Dreikönigsaktion die SternsingerInnen in Vorarlberg auf, ihr Engagement als Könige und Sterne mit der Kamera zu begleiten und beim Fotowettbewerb mitmachen.

So ein Sternsinger-Leben  ist ...

Herausgekommen sind zahlreiche Schnappschüsse, die zeigen, wie lustig aber auch hart so ein SternsingerInnen-Leben sein kann. Nicht selten muss man mit Schlitten ausrücken, durch hohen Schnee stapfen und über Mauern springen, Luftsprünge machen oder sich anschließend gemeinsam stärken."Durch die vielen Beiträge auf social media und die schönen Fotos der Sternsingergruppen wird das große Engagement der Kinder und Jugendlichen im ganzen Land sichtbar gemacht. Es ist schön, die Freude der Kinder zu sehen, mit der sie bei der Sternsingeraktion dabei sind und sich dabei noch solidarisch zeigen mit unseren Projektpartnern im globalen Süden", freut sich Michael Ströhle, Verantwortlich für die Dreikönigsaktion. 

An the winner is....

Der dritte Platz und damit ein Ausflug zum Eislaufen in den Aktivpark Montafon geht an eine Gruppe junge/r Sternsinger/innen aus Bartholomäberg. Der zweite Platz führt die Gruppe aus St. Gallenkirch zum Schwimmen ins Val Blu, schließlich trotzten sie Wind und Wetter und nahmen sogar den Schlitten in Kauf. Und der erste Platz geht an die Gruppe aus Bildstein, die mit ihrem Ausblick den Preis für einen weiteren Ausblick in der Kletterhalle mit anschließendem Pizzaessen gewonnen haben.