In seiner Botschaft zum Weltfriedenstag mahnt Papst Franziskus besonders die internationale Politik zum Dialog.

In seiner Botschaft mit dem Titel "Der Frieden als Weg der Hoffnung - Dialog, Versöhnung und ökologische Umkehr" zum diesjährigen Weltfriedenstag am 1. Jänner 2020 mahnt Papst Franziskus besonders die internationale Politik zum Dialog. Frieden und Stabilität seien unvereinbar mit dem Versuch, sie auf der Angst gegenseitiger Zerstörung oder auf der Drohung totaler Vernichtung aufzubauen, so Franziskus. Ein solches "höchst instabiles Gleichgewicht" stehe "am Rande des nuklearen Abgrunds".

Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit

Für den Papst gilt, "der Frieden ist ein kostbares Gut, er ist Gegenstand unserer Hoffnung, nach dem die ganze Menschheit strebt." Es geht um das Zuhören auf der Grundlage der Erinnerung, der Solidarität und der Brüderlichkeit.
Für Franziskus ist "der Friedensprozess eine Aufgabe, die Zeit braucht. Er ist eine geduldige Arbeit der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit, die das Gedächtnis an die Opfer ehrt und schrittweise eine gemeinsame Hoffnung eröffnet, die stärker ist als die Rache."

Versöhnung in geschwisterlicher Gemeinschaft

"Die Bibel ruft – besonders durch das Wort der Propheten – die Gewissen und die Völker zum Bund Gottes mit den Menschen. Es geht darum, den Wunsch aufzugeben, über die anderen zu herrschen, und zu lernen, einander als Menschen, als Kinder Gottes, als Brüder und Schwestern anzusehen. Der andere darf niemals auf das reduziert werden, was er sagen oder machen konnte, sondern muss im Hinblick auf die Verheißung, die er in sich trägt, geachtet werden. Nur wenn der Weg der Achtung gewählt wird, kann man die Spirale der Rache aufbrechen und den Weg der Hoffnung beschreiten."

Geduld und Vertrauen

"Es geht vor allem darum, an die Möglichkeit des Friedens zu glauben, zu glauben, dass der andere ebenso wie wir Frieden braucht. Darin kann uns die Liebe Gottes zu einem jeden von uns inspirieren, die eine befreiende, uneingeschränkte, unentgeltliche und unermüdliche Liebe ist."

Die Botschaft zum Weltfriedenstag 2020 im Worlaut ...mehr lesen.