Nach 9 Schuljahren endet in Österreich die Unterrichtspflicht. Wer nicht die Vorschule besucht oder kein Schuljahr wiederholt hat, hat eine große Auswahl an Möglichkeiten das 9. Schuljahr zu absolvieren.


Das 9. Schuljahr kann durch den Besuch einer polytechnischen Schule oder einer einjährigen Wirtschaftsfachschule abgedeckt werden. Beide Formen bereiten gut auf eine praktische Berufsausbildung vor. Es ist auch möglich das 9. Schuljahr in einer berufsbildenden mittleren oder höheren Schule, sowie in einer allgemeinbildenden Schule zu absolvieren. Kinder die eine Vorschule besucht oder eine Schulstufe wiederholt haben, beenden ihre Schulpflicht mit dem Abschluss der Mittelschule oder 4. Klasse einer allgemein bildenden höheren Schule. Ein gutes Abschlusszeugnis erleichtert die Lehrstellensuche deutlich, es ist aber auch möglich mit einer negativen Note im Abschlusszeugnis eine Lehre anzutreten.

Wichtig!
Für Jugendliche gibt es eine Ausbildungspflicht: Die Erziehungsberechtigten sind verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass Jugendliche nach Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht bis zu ihrem 18. Lebensjahr eine weitere Ausbildung erhalten. Jugendcoaching oder AMS helfen dabei, die Interessen und Talente des Jugendlichen herauszufinden und einen ganz konkreten Plan für die Ausbildung zu entwerfen. Mehr Infos zur Ausbildungspflicht.

Weiter zur Themenkarte:
Leistung erbringen
Mobbing
Schulveranstaltungen
Wer hilft uns bei….