Plastik und Malerei des Barock
:

  • Zahlreiche Engel- und Heiligenfiguren meist aus Gips oder poliertem Stuck, manchmal weiß belassen, oft aber bemalt und vergoldet, große Faltenfülle, eher entrückter Gesichtsausdruck, zuweilen auch leicht ironische Ansätze bei den Engeln
  • Putten (Kinderengel, die katholische Variante des antiken Amor) umspielen Altar, Kanzel, Orgel und Himmel, sei es in Fresken, als Plastik oder auch in Ölgemälden
  • Aufwändig beschwingter, faltenreicher, bewegter Stil
  • Theatralischer Duktus in den dargestellten Figuren
  • Starke Farbigkeit
  • Groß angelegte Freskenzyklen verfolgen eigene Bildprogramme (meist als Deckenmalerei)
  • Plastische Stuckverzierungen