Die alttestamentliche Bilderkritik wird aufgegriffen und weiter zugespitzt durch den Apostel Paulus und zwar in seinen Briefen und in zwei ausführlich geschilderten Ereignissen der Apostelgeschichte (Paulus in Ephesus bzw. Athen). Es war vor allem der Kontakt mit der hellenistischen Kultur des Mittelmeerraums, der zu einer erneuten Auseinandersetzung mit Kultbildern führte.

Der Aufruhr der Silberschmiede in Ephesus
Paulus in Athen
Sie beteten das Geschöpf an
Der Tempel des lebendigen Gottes
Ebenbildlichkeit Gottes als Korrektiv