Hoki - Hospiz für Kinder und Jugendliche. Könntest du dir bitte für einen Moment einen Menschen vorstellen, den du sehr gern hast. Wenn du dir kurz Zeit nimmst, fällt dir bestimmt eine Situation aus eurem Leben ein – etwas, was ihr gerne habt, was ihr teilt, etwas Schönes - der Grund, warum gerade dieser Mensch für dich so wichtig ist. Auch wenn eure Beziehung vielleicht nicht immer problemlos ist, so habt ihr doch etwas ganz Besonderes miteinander – euer Leben.

Wie würdest du dich wohl fühlen, wenn dieser Mensch plötzlich nicht mehr da wäre? Wie groß wäre die Leere neben dir? Wie groß wohl der Schmerz?

Bei HoKi (Hospizbegleitungen für Kinder und Jugendliche) begleiten wir Menschen, die genau solchen Schmerz erleben.

Zum Beispiel unterstützen wir Familie M. Die kleine Monika (3 Jahre alt, Name geändert) leidet an einer Krebserkrankung. Die Diagnose dieser lebensbedrohlichen Erkrankung ist ein Schock. Da gibt es viele Sorgen und schlaflose Nächte, Fahrten zu Kliniken und schmerzhafte Behandlungen, unvorstellbare Belastungen für die ganze Familie. Und dann ist da auch noch der kleine Bruder (6 Monate alt), der sich nach Nähe und Geborgenheit sehnt. Unsere HoKi-Begleiter/innen entlasten, spielen, trösten, singen Kinder in den Schlaf, hören zu und sind da, wenn die Not und die Trauer groß sind. Mit der Familie teilen sie aber auch die Freude über Heilung und die Hoffnung, dass am Ende vielleicht doch alles gut wird.

Wir kommen aber nicht nur dann in eine Familie, wenn schwer erkrankte Kinder und Jugendliche Betreuung benötigen, wir sind auch für trauernde Kinder und Jugendliche da. Der 13-jährige Philipp (Name geändert) hat so die Möglichkeit, endlich mit jemandem ganz offen und ehrlich über den Suizid seines Vaters zu sprechen. Da alle in der Familie sehr traurig und mit ihren eigenen Themen beschäftigt sind, bleibt kaum Raum und Zeit für Philipp. Unsere HoKi-Begleiterin ist für ihn da, unterstützt ihn und hilft ihm, gute Schritte auf dem Trauerweg zu gehen.

Unterstützung
Der Abschied von sterbenden Eltern, Großeltern oder Geschwistern kann für Familien sehr belastend sein. Wir unterstützen bei der Gestaltung von Trauerfeiern oder Abschiedsritualen, beraten und helfen. Kinder und Jugendliche werden behutsam miteinbezogen. Die Familie trauert gemeinsam und nimmt gemeinsam Abschied. So können neben all den bedrückenden Erfahrungen auch solche gesammelt werden, die mit Gemeinschaft, Zusammenhalt und Aufgehobensein zu tun haben. Auch in den Wochen danach sind wir für An- und Zugehörige, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene da und begleiten in der Trauer.

Unser Aufgabengebiet ist vielfältig. Bei Trauer in der Schule, im Kindergarten und überall, wo Kinder und Jugendliche leben, stehen wir beratend zur Seite. In unseren Trauertreffs für Volksschulkinder nützen wir die Kraft des Waldes zur Trauerbewältigung und schaffen auch trauerfreie Räume, die für Kinder so wichtig sind.  Bitte besuche uns auf unserer Homepage (www.hospiz-vorarlberg.at), wenn du mehr über uns erfahren möchtest. Dort kannst du auch eine Ausgabe der Zeitschrift „Lebenszeit“ herunterladen, die sich mit besonderen Themen und Fragen zu Tod und Trauer bei Kindern und Jugendlichen beschäftigt. Solltest du für dich oder einen nahen Menschen Hilfe wünschen, kannst du uns auch gerne anrufen oder uns eine E-Mail schicken.

Wenn du bis hierher gelesen hast, danke ich dir für dein Interesse!
Möchtest du noch einmal an den Menschen denken, den du gerne hast, mit dem die ersten Zeilen oben begonnen haben? Vielleicht ist dir durch diesen Artikel bewusst geworden, wie kostbar die Zeit ist, die ihr gemeinsam erlebt. Hier eine kleine Anregung für dich: Gestalte einen schönen gemeinsamen Augenblick. Nimm dir Zeit zum Reden, Spielen und für das, was euch Freude bereitet und euch gut tut.
Das ist im Grunde auch das, was wir in unseren Hospizbegleitungen tun. So miteinander leben, dass wir einander stützen und wir gute Erinnerungen sammeln – bis zum Schluss. Viel Freude dabei!

Facts:
HoKi - Hospizbegleitung für
Kinder und Jugendliche
Mehrerauerstraße 72
6900 Bregenz
T 0676 88420-5112

www.hospiz-vorarlberg.at

Unsere Begleitungen sind kostenlos und werden zur Gänze aus Spenden finanziert.

Beatrix Berthold
Hospizkoordinatorin für Kinder und Jugendliche

 

Dieser Artikel erschien im anstösse. Die gesamte Ausgabe findest du hier.

Ps: Wenn ihr euch zum Abo anmelden wollt, dann meldet euch hier: