Wo wird Kreativität groß und Langeweile klein geschrieben? Genau, bei der musik.sommer.woche der Jungen Kirche Vorarlberg im Jugend- und Bildungshaus St. Arbogast. Letzte Woche, von Mittwoch bis Sonntag, ging es dort zum 15. Mal laut zu und her. Kein Wunder, denn 50 Kinder, Jugendliche und Erwachsene bildeten einen stimmgewaltigen Haufen.

Bei der musik.sommer.woche, die in Kooperation mit dem Chorverband Vorarlberg durchgeführt wurde, ging es um den Spaß beim Tun und ums Ausprobieren. Der offene Rahmen ließ Platz für Experimente und vor allem Platz, um sich selbst zu entfalten. Morgens probten alle gemeinsam beim Gesamtchor, in dem jede Stimme ihren Platz fand. Die Pop-Rock-Band, der Kinderchor und das Vocal Ensemble waren nur einige der weiteren musikalischen Workshops. Damit der Stimme auch eine Erholung gegönnt war, wurden auch nicht-musikalische Programmpunkte angeboten. Es wurde jongliert, der Wald um Arbogast erkundet, der Clown in sich zum Vorschein gebracht, getanzt, gehandwerkt und sogar T-Shirts wurden mit Siebdruck verschönert. Die zahlreichen Workshops wurden von neun fachkundigen Referent/innen geleitet. Unterstützt wurde das Projekt unter anderem auch von der Marktgemeinde Götzis, dem Land Vorarlberg und der Illwerke VKW AG.

Leistung ohne Druck

Dass ohne Leistungsdruck viel entstehen kann, zeigen die fünf Tage der musik.sommer.woche immer wieder. Die individuellen Talente jedes/jeder einzelnen stehen im Vordergrund, das stärkt das Selbstbewusstsein. Und weil die Ergebnisse der einzelnen Workshops offen sind, bleibt viel Raum für eigene Ideen – und die hat jeder. Was bei so viel Freiraum herauskommen kann, präsentierten die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen voller Stolz bei der eineinhalbstündigen Abschlussaufführung, zu der Bekannte, Verwandte und Interessierte zahlreich erschienen.

Von Klein bis Groß

Das Angebot ist nicht nur breit gefächert, sondern auch frei kombinierbar. So findet jede Alters- und Interessensgruppe das passende Programm für sich. Das hat zur Folge, dass einige der jetzt schon jungen Erwachsenen bereits als Kind dabei waren. Natürlich kommen jedes Jahr auch neue Teilnehmer/innen dazu. Diese Community an originellen Köpfen macht die musik.sommer.woche zu dem was sie ist: 5 Tage voller Musik, Kreativität, Gemeinschaft und voller guter Laune.