Advent, Weihnachten und eine immer noch anhaltende Pandemie – sicherlich nicht die beste Mischung für Besinnlichkeit. Ich habe mich in den letzten Jahren immer mit Freunden zum Weihnachtsbasteln getroffen, doch dies ist in der aktuellen Situation definitiv nicht angemessen.

Um trotzdem für kreative Beschäftigungen und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk zu sorgen, haben wir unser Lager in Dornbirn durchstöbert und Materialien zusammengesucht, mit denen man weihnachtliche Stimmung vermitteln kann und haben so einiges gefunden. Dazu mussten dann nur noch Ideen für Bastelanleitungen her, aber die waren schnell gefunden und geschrieben. Die Idee war es, Bastelpakete für Jungscharkinder und Ministranten bereitzustellen, die dann über die Jungscharleiter bestellt wurden. 24 Stunden nach der Veröffentlichung des Anmeldeformulars war bereits unsere ursprüngliche Kapazität von 250 Bastelpaketen erreicht. Um dem Ansturm gerecht zu werden mussten also mehr Pakete her und so haben wir Bastelsets für 150 weitere Kinder zusammengestellt. Dann ging es ans Eintüten der jeweiligen Materialien und den Anleitungen in unserer „Weihnachtswerkstatt“, wobei man sich schon ausmalen konnte wie sich die Kinder beim Basteln und später auch die mit den Basteleien beschenkten freuen würden. Nachdem wir alle Pakete fertig gepackt hatten, ging es auf eine Fahrt durch Vorarlberg zu den Gruppenleitern, um die Pakete dort kontaktlos abzuliefern.

Thaddäus Sobe, Freiwilliger des ESK aus Deutschland