Emmauswanderung zu einem stimmungsvollen Lagerfeuer auf die Röthner Ganta.

Rund 40 Personen, nämlich die Röthner und die Sulner FirmkandidatInnen samt PatInnen, Vikar Willi sowie Pastoralassistentin Franziska machten sich in aller Herrgottsfrüh am Ostermontag auf einen besonderen Spaziergang. Bei der "Emmaus-Wanderung", die von der Röthner Kirche zur wunderschön gelegenen Wiese des Weingutes Nachbaur auf die Ganta führte, bekamen die TeilnehmerInnen Fragen mit auf den Weg: Wo gab es in Deinem Leben kleine und große Erfahrungen von Auferstehung? Wo hast du erfahren, dass etwas wieder gut wurde, dass etwas sich zum Guten wendete, dass die Angst verflogen und Hoffnung aufgekeimt ist?
Oben auf der Wiese angekommen wurde die Gruppe mit einem Lagerfeuer und der Musik von Maurice Ravel (Bolero) empfangen. Unter Anleitung von Gemeindeleiter Michael gab es einen meditativen Tanzes rund um das Lagerfeuer. Im Anschluss feierte Vikar Willi mit der Gruppe eine WortGottesFeier. Da wurden Fürbitten auf kleinen Zetteln dem Feuer übergeben, damit die Funken die Anliegen direkt zu Gott hinauf tragen mögen! Da wurde das Emmaus-Evangelium gelesen und das Vaterunser gebetet...
Anschließend wurde die Gruppe zum Frühstück in das neu renovierte Pfarrheim in Röthis eingeladen.


Frühstück Emmauswanderung Ganta22