Unter Beachtung der vorgeschriebenen Maßnahmen sind sechs Sternsinger-Gruppen tapfer durch das Dorf gezogen und haben einen Bomben-Erfolg erzielt.

Trotz des angekündigten Corona-Lockdowns und einigen Unsicherheiten wurden die Vorbereitungen zur Sternsinger-Aktion 2021 nie unterbrochen.
24 Kinder und 10 Begleitpersonen haben sich zum Mitmachen gemeldet und so konnten wir sechs Gruppen gebilden. Frau Gerda Rundel hat zusätzliche Gewänder genäht. Die Pfarre hat "Sternsinger-Masken" und "Sternsinger-Rauchfässle" gekauft. Das Spenden-Ergebnis kann sich zeigen lassen: mit 8.450 Euro haben wir das Ergebnis vom letzten Jahr fast verdoppelt.

Ein herzliches Vergelt's-Gott sei allen gesagt, die zu diesem großartigen Ergebnis beigetragen haben, allen voran dem Sternsinger-Team für die hervorragende Organisation, allen Kindern und Begleitpersonen, allen, die die Sternsinger freundlich aufgenommen und ihnen ihre Spende anvertraut haben, jenen, die in ihren Garagen den Kindern eine Verschnaufpause und eine Stärkung  gewährt haben. Alle haben einen großen Beitrag zur Linderung der Not in aller Welt geleistet.

Eine Sternsinger-Gruppe nahm stellvertretend für alle anderen am 6. Jänner - am Fest der Heiligen drei Könige - an der Messe mit Pfarrer Marius teil. Die Messe wurde auf  YouTube übertragen.