Abschied Pfarrer Placide

Am 28.August haben wir Pfarrer Placide in einer feierlichen Eucharistiefeier verabschiedet. Zur insgesamt stimmigen Feier trug nicht zuletzt ein kleiner Spontanchor, geleitet von Angelika Kopf-Lebar bei. Das feierliche Orgelspiel von Christian Lebar nehmen wir schon fast als selbstverständlich wahr. Einen ganz positiven Akzent setzte die Kinderkirche, die den Gottesdienst nicht nur mit Liedern und Texten lebendig gestalteten sondern Placide mit einem selbst dekorierten Tischtuch überraschten.
In seiner Predigt erinnerte uns Placide, dass Umbrüche immer auch Chancen bedeuten und wünschte uns und sich auf unseren weiteren Wegen, die sich ja nun trennen, einen Engel, der uns begleitet.
Im Anschluss an den Gottesdienst trafen wir uns vor der Kirche zur Agape. Dank an alle Brötle- und Kuchenspenderinnen sowie dem Pfarrteam für  die Organisation  der Agape und dem  MV Cäcilia unter der Leitung von Patricia Rietzler für das  Konzert.

Wie geht es nun weiter?
Der Abgang von Placide hat auch einen Einfluß auf die Organisation der Seelsorgeregion Vorderland. In mehreren Gesprächen zwischen Leitungsteam und Vertreter*innen der Pfarren wurden die Möglichkeiten diskutiert und die Zuständigkeiten neu geregelt:
Information der Bevölkerung

Pfarrer Placide verlässt uns
Bei der Sitzung des Pfarrteams am 9.6. hat uns Placide mit der Mitteilung schockiert, dass er die Pfarre verlassen wird und uns auch um Diskretion gebeten. Mittlerweile liegt eine offizielle Mitteilung der Diözese vor, die hier abgerufen werden kann.