Was haben 9 Pfarren und Gemeinden in der Region Vorderland am Samstag, den 3. Juli 2021 von 14.30 bis 18.00 Uhr gemeinsam? Richtig. Der "Bänkle-Hock", ein Fest der nachbarschaftlichen Begegnung, findet im ganzen Vorderland statt! In den Pfarren und Gemeinden von Klaus, Fraxern, Viktorsberg, Weiler, Röthis, Dafins, Muntlix, Batschuns und Laterns gilt an diesem Nachmittag: "Kumm, hock di hera!"

Logo Bänklehock

Endlich wieder Leute treffen! Nach dem letzten Krisenjahr ein Wunsch von vielen, den wir diesen Sommer gemeinsam erfüllen können. Neun Pfarren und Gemeinden in der Seelsorgeregion veranstalten gleichzeitig den „Bänkle-Hock“. Selbstverständlich unter Einhaltung der 3G Regel sowie mit Maß und Ziel. Und so funktioniert’s:

Ein Dorffest für und mit vielen Menschen, die sich wieder begegnen möchten
Wer kennt sie nicht: Bänkle, die vor Häusern stehen, mit Blick auf die Straße und auf alle, die da vorbeikommen. Manche bleiben stehen, grüßen, haben Zeit für ein kurzes Gespräch, nehmen auf der Bank Platz. Eine gute Art, den Feierabend zu verbringen. Doch leider nehmen sich dafür immer weniger Menschen Zeit, immer öfter bleiben die Bänkle leer und verstauben hinter dem Haus.
Nicht so am 3. Juli! Da werden Bänkle wieder zur Straße hin gestellt und ihrem eigentlichen, geselligen Zweck zugeführt. Sie werden wieder zu einem Ort der Begegnung!

Knapp 70 Gastgeber-Bänkle haben sich gemeldet!
Für den Bänkle-Hock in der Seelsorgeregion haben sich für diesen Nachmittag insgesamt 69 GastgeberInnen in den Dörfern gemeldet. Damit wir alle wissen, wo sich diese Bänkle befinden, wurden die Standorte in Pläne eingezeichnet und im ganzen Dorf verteilt bzw. aufgelegt. Diese Pläne erhalten Sie bei den örtlichen Gemeinden und Pfarrkirchen und sie sind unter folgenden Links für Ihr Dorf abrufbar: 
Batschuns
Dafins
Fraxern
Klaus
Muntlix
Laterns
Röthis
Viktorsberg
Weiler

Was passiert an diesen Bänkle-Standorten?
Eine zur Straße gerichtete Bank, die mit einem entsprechenden Schild versehen ist, dient den PassantInnen als Erkennungszeichen:
„Kumm, hock di hera!“, lautet die Einladung!
An diesem Samstag Nachmittag sind alle eingeladen, diese Bänkle im Dorf zu besuchen, einen kurzen oder längeren Hock zu machen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Corona: Die 3G Regel ist einzuhalten!
Es ist das Gebot der Stunde, dass alle, die sich in irgendeiner Form an Veranstaltungen beteiligen, die 3G-Regel einhalten. Es gilt also auch beim Bänklehock, was wir seit Monaten in der Gastronomie, beim Frisör und bei sämtlichen weiteren Zusammenkünften mehrerer Menschen kennen: Getestet, geimpft oder genesen sollen alle sein! Will heißen: Bitte vergessen Sie ihren Test oder ihren Impfpass nicht! Die GastgeberInnen sind angehalten, dies auch zu kontrollieren. Wenn wir das alle gemeinsam beherzigen, steht einem entspannten Nachmittag nichts im Wege!

Termine im Überblick:
Der Bänkle-Hock Tag:
Bei guter Witterung und entsprechend entspannter Corona-Situation am Samstag, den 3. Juli 2021 von 14.30 bis 18.00 Uhr
Ausweichtermin bei Schlechtwetter oder angespannter Corona-Situation: Sa, 4. September 2021
Die Entscheidung bzgl. einer möglichen Verschiebung auf den Ausweichtermin wird auf dieser Seite zum frühest möglichen Zeitpunkt bekannt gegeben.

Rückfragen und Infos: 
Michael Willam, Projektleitung Bänklehock Vorderland
T 0676832408298 / E Michael.Willam[at]kath-kirche-vorderland.at

 Mit freundlicher Unterstützung unseres regionalen Sponsorpartners:

Logo Raiffeisen