Die Informationen überschlagen sich bzgl. der Lockerungen und neuen Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Glücklicherweise gibt es auch für die Feier des Gottesdientes in unseren Pfarren einige Erleichterungen. Hier finden Sie die aktuell (02.06.2020) gültigen Regeln.

Pfingsten hat für die Feier unserer Gottesdienste in den Pfarren weitere Erleichterungen gebracht. Vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Rechtslage gelten nun bis auf Weiteres folgende Regelungen:

- Die Regel, wonach jede/r Gottesdienstbesucher/in 10m2 Platz in der Kirche haben muss, ist aufgehoben. Es können soviele Besucher/innen teilnehmen, wie inkl. Abstandhalten (1Meter) in jeder Kirche Platz haben.
− Für das Betreten und das Verlassen von Kirchenräumen ist es nach wie vor Pflicht, Mund-Nasen-Schutz (Maske, Schal, Tuch) zu tragen (dies gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr). Wir bitten die Gläubigen, einen solchen Mundschutz selbst mitzubringen. Während des Gottesdientes kann diese Maske abgenommen werden.
− Beim Kircheneingang sind Desinfektionsmittelspender bereitgestellt. Bitte benutzen Sie diese beim Eintreten und beim Verlassen der Kirche.
− Wir bitten Sie, gut auf den gebotenen Abstand (1 Meter) zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben zu achten.
− Die Körbchen für die Kollekte werden nicht durch die Reihen gereicht, sondern am Ausgang aufgestellt.
− Als Friedenszeichen sind das gegenseitige Anblicken und Zuneigen und die Zusage des Friedens möglich.
− Bei der Kommunionspendung sind aus hygienischen Gründen folgende Regeln einzuhalten. Bitte halten Sie Abstand beim Kommuniongang. Die Worte „Der Leib Christi“ – „Amen“ entfallen. Es ist nur Handkommunion möglich.
− Regelungen für Werktagsgottesdienste: Es gelten bis auf weiteres dieselben Regeln wie bei den Sonntagsgottesdiensten.
− Ganz nach dem Motto: "Das eine tun und das andere nicht lassen": Die Diözese bietet unter www.kath-kirche-vorarlberg.at/liturgieboerse
konkrete Unterstützung für die Feier von Gottesdiensten oder kleinen Andachten zuhause.

Wir freuen uns, dass rechtzeitig zum Pfingstfest doch deutliche Erleichterungen für die Feier unserer Gottesdienste gegeben sind. Somit können viele nach Monaten wieder unbeschwert an einem Gottesdienst teilnehmen!
Es gilt lediglich: Mund-Nasenschutz beim Eintreten und Verlassen der Kirche / 1 Meter Abstand zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben / ggf. Hände beim Eingang desinfizieren.
Auf diese Weise schützen wir weiterhin uns und die anderen Mitchrist/innen.

Ihr Leitungsteam der Seelsorgeregion Vorderland