Artikel

Photo: Tamara Ofner
Hohenems: Aktive Gewaltfreiheit (1)
Die päpstliche Botschaft zum Weltfriedenstag der Katholiken - am 1. Jänner 2017 zum 50. Mal begangen - ruft die Katholiken_innen und alle, die guten Willens sind auf, durch aktive Gewaltfreiheit im täglichen Leben, den Frieden aufzubauen. Über kurz oder lang, so der Papst ist Gewaltverzicht in jeder Hinsicht und die Entfaltung einer Kultur der aktiven Gewaltfreiheit in jeder Gesellschaft unumgänglich. Beispiele aus aller Welt - vor allem aber ganz aus der Nähe - gibt es genug. Sie sollen hier in loser Folge vorgestellt, berichtet und angekündigt werden. mehr lesen
Photo: Andreas Trojak / Flickr.com
Die Zukunft ist eine Brücke
Gedanken zum Sonntag, 1. Jänner 2017, von Bischof Benno Elbs mehr lesen
Photo: WB
Weltfriedenstag 2017: Gewaltfreiheit - Stil einer Politik für den Frieden
Die aktive Gewaltfreiheit steht im Zentrum der päpstlichen Botschaft zum internationalen katholischen Weltfriedenstag, der am 1. Jänner 2017 zum 50. Mal begangen wird. Viele friedensbewegte Menschen - über alle weltanschaulichen Grenzen hinweg - begrüßen das klare und offene Bekenntnis von Papst Franziskus zu einer grundlegend neuen Ausrichtung einer Friedenspolitik, die im Frieden "den einzig wahren Weg des menschlichen Fortschritts" erkennt und folgerichtig die "aktive Gewaltfreiheit zum persönlichen Lebensstil" erklärt. mehr lesen
Photo: Christian Bellini (ÖBG Vorarlberg)
Bericht: Der NS-Verfolgungsapparat - Vortragsabend mit Meinrad Pichler
Die "Gedenkgruppe Bregenz" veranstaltete am 17. November 2016 einen Vortragsabend mit dem Zeitgeschichtler Mag. Meinrad Pichler (Bregenz). Thema des spannenden Abends im "vorarlberg museum" war: "Der nationalsozialistische Verfolgungsapparat. Am Beispiel der Geheimen Staatspolizei Bregenz und der Staatsanwaltschaft Feldkirch". Der Vortragsabend fand in der Reihe des jährlichen Carl-Lampert-Gedenkens statt. mehr lesen
Photo: Ulrike Buder-Gassner
Europäische Antworten auf künftige US-Politik von Donald Trump
Pax Christi für ein Soziales Europa und Entspannungspolitik gegenüber Russland. - Der überraschende Wahlsieg von Donald Trump bei den Präsidentenwahlen in den USA hat auch zu Diskussionen über die künftige EU-Politik geführt. Einerseits könnte die US-Wahl auch einen Rückenwind für rechtspopulistische Parteien und PolitikerInnen in Europa bedeuten, andererseits erfordern mögliche Rückzugstendenzen der künftigen US-Administration auch Antworten von Seiten der Europäischen Union. mehr lesen
Photo: Ninian Reid / flickr.com
Frei von Rache
Angesichts der Großoffensive zur Befreiung der Stadt Mossul von der Terrormiliz IS befürchtet der chaldäisch-katholische Weihbischof Shlemon Warduni Racheakte. Denn es gebe keinen "humanen, wahrhaft religiösen Geist". Steht Mossul davor, zu einem "zweiten Aleppo" zu werden? mehr lesen
Photo: Walter_B.
Servus Jussuf!
Mit 31. Juli 2016 haben Dr. Josef Windischer (vulgo 'Jussuf') und seine Frau Vroni Windischer (T) ihre Arbeit im Pax-Christi-Österreich Generalsekretariat - die von ihnen sogenannte "Zweitpension" - beendet. Meinrad Schneckenleithner (OÖ) wird die Agenden des Generalsekretärs übernehmen. Adalbert Krims bedankte sich in Namen des Teams von Pax Christi Österreich für all ihr Engagement. mehr lesen
Photo: Florian Lechner
"Gott ist Liebe und Empathie"
"Über Gott und Welt. Philosophieren in unruhiger Zeit." Unter diesem Thema stand das 20. Philsophicum, das vom 21. bis 26. September in Lech stattfand. Bischof Benno Elbs war am Donnerstagnachmittag zu Gast und sprach sich klar für den Dialog der Religionen aus. mehr lesen