Artikel

Vorschaubild Artikel
Wie hoch soll der Stacheldrahtzaun noch werden?
Nur wenige Tage nach der erneuten Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer, die hunderte Menschen das Leben gekostet hat, hat die Asylnovelle den Ministerrat passiert - und das Fremdenrecht damit verschärft. Währenddessen kritisiert Caritas-Geschäftsführer Klaus Schwertner, dass die Außengrenzen Europas ständig noch dichter und der Stacheldrahtzaun ständig höher gemacht werde. Auch die Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Union drängt auf eine Reform, insbesondere, weil Flüchtlingskatastrophen wie diese eine Niederlage für alles ist, "wofür die Europäische Union als Wertegemeinschaft stehen will". mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Rasches Handeln vonnöten
Die Tragödie im Mittelmeer erschüttert. Menschen setzten - wie in Wien - Zeichen der Solidarität. Andere, wie Papst Franziskus, rufen zum "schnellen und entschiedenen" Reagieren auf. Aus der Verantwortung ziehen kann sich mittlerweile niemand mehr. mehr lesen
Vorschaubild Artikel
Jeder Flüchtling hat eine Geschichte - Weltflüchtlingstag am 20. Juni
Die UN-Vollversammlung hat den 20. Juni zum internationalen Gedenktag für Flüchtlinge ausgerufen. Dieser Tag wird in vielen Ländern von Aktivitäten und Aktionen begleitet, um auf die besondere Situation und die Not von 42,5 Millionen Flüchtlingen aufmerksam zu machen. Auch in Vorarlberg sind Interessierte und Engagierte eingeladen. mehr lesen