Gemeinsam Zukunft pflanzen

 Rückblick auf die Projektwochen

"Gemeinsam Zukunft pflanzen"

Ermutigt und dankbar schauen die Mitorganisatorinnen und Organisatoren auf die Projektwochen 2020 und 2021 zurück.Auch wenn das geplante Fest mit der Baumpflanzaktion am Ramschwagplatz Nenzing aufgrund von Corona nicht stattfinden konnte, durften wir doch einige Veranstaltungen durchführen. Das gemeinsame Anliegen zur Schöpfungsverantwortung und der sozialen Gerechtigkeit hat sich auch immer wieder in den persönlichen Begegnungen und Gesprächen ausgedrückt.

Kurzberichte 2021

_ 11. September, Reperaturcafé und Kleidertauschbörse, Gaisstraße 5, Nenzing
Das Interesse am Reperaturcafé steigt nach den Coronabedingten Maßnahmen wieder. Als sehr ermutigend kann Harald Mark vom Reperaturcafé berichten, dass seid ihrem Bestehen, von den ca. 1000 mitgebrachten Geräten 800 repariert werden konnten.

_ 22. September 2021, Vortrag „Biblische Grundlagen zur Bewahrung der Schöpfung“,
Referent: Univ. Prof. Dr. Georg Fischer SJ, Pfarrsaal Nenzing
Auch wenn an diesem Abend nur wenige Teilnehmerinnen und Teilnehmer den "Weg ins Pfarrheim" gefunden hatten, so waren die 1,5 Stunden sehr intensiv. Prof Georg Fischer, konnte anhand ausgesuchter Bibelstellen die Fürsorge und Liebe Gottes zu seiner Schöpfung beeindruckend darlegen. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, war die biblische Theologie und die Diskussion ein Anstoß, über die eigene Verantwortung beim Umgang mit der Schöpfung nach zu denken.

_ 29. September 2021, Eine lebenswerte Welt gestalten – sei mit dabei!
Christliche und muslimische Impulse mit World Café, Moschee Atib Nenzing
Die sehr herzliche und persönliche Begrüßung in der Moschee, hat viel für das gute Gelingen des Abends beigetragen. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher war nach den beiden Vorträgen eingeladen, in kleinen Gruppen über ihren Umgang mit der Schöpfung nach zu denken. Diese interreligiöse Veranstaltung hat das gemeinsame Anliege zur Schöpfungsverantwortung trotz der religiösen Unterschiede sichtbar gemacht und die Sorge, um das gemeinsame "Haus" in den Vordergrund gestellt. Ein besonderer Dank gilt den beiden Referentinnen Mag. MMag.a Karin Schindler-Bitschnau und Amina Behmen, BA für die lehrreichen Impulse.

30. September 2021, Waldrandbegehung: Waldränder und Hecken – wichtiges Bindeglied
zwischen Wald und Wiese, Schnifis Talstation Seilbahn
Nach der sehr interessanten Waldexkursion im letzten Jahr, trafen sich die Naturinteressierten diesmal am Waldrand und konnten sehr viel Informatives zu den verschiedenen Lebensräumen erfahren. Die Veranstaltung ermutigte, auch im heimischen Garten, der Natur und den Tieren Platz zu lassen.

Das Gemeinschaftsprojekt wurde getragen von: e5-Team Nenzing, f5-Pfarre Nenzing, KLAR! Im Walgau, Katholisches Bildungswerk Vorarlberg, Moscheegemeinde Nenzing, Katholische Jugend und Jungschar Vorarlberg

Mehr Informationen erhalten sie von:
Rathaus Nenzing, Frau Laura Scherer, T 05525/62215-102, E Laura.scherer@nenzing.at
oder Mathis Jürgen, Katholische Kirche Vorarlberg, einfach-fair-leben, T 0676 83240 3107, E juergen.mathis@kath-kirche-vorarlberg.at