Artikel

Photo: Reuters
Der Streit um die Auslegung
Auch wenn die Tora, die fünf Bücher Mose, die ewige Weisung Gottes ist, bedarf sie stets neuer Auslegung. Um das rechte Verständnis für heute zu ringen, ist im Judentum selbstverständlich. mehr lesen
Photo: KNA
Tora: Die heilige Weisung Gottes
Am 17. Jänner feiert die Kirche den Tag des Judentums. Jesus war Jude. Sein Wirken ist als Lehrer der Tora, der Weisung Gottes in den fünf Büchern Mose, zu sehen. Nur aus dieser Quelle können wir die Verkündigung Jesu und unseren Glauben verstehen. Sie gibt ihm Würde und Tiefe. mehr lesen
Photo: Corinne Simon/CIRIC/KNA
„... in die Versuchung geraten“
Seit dem 1. Adventsonntag beten französische Katholiken die 6. Vater-Unser-Bitte in einer neuen Form. Statt „führe uns nicht in Versuchung“ heißt es jetzt „lass‘ uns nicht in Versuchung kommen (eintreten, geraten)“ *. Hier und dort schlägt das Wellen. mehr lesen
Photo: Lum3n.com / pexels.com
Frohe Botschaft(en)
Schlüssel, Geld, Handy: Ohne diese Dreifaltigkeit der Moderne verlassen die meisten von uns nicht das Haus. Vielleicht gehört bald auch eine vierte Sache dazu – die Bibel, bequem und gewichtsfrei als App! mehr lesen
Photo: Andreaspraefcke / winmediacommons
Judas: Apostel, Verräter und Freund des Guten Hirten
Judas Iskariot ist eine beunruhigende Gestalt der Heilsgeschichte. Sein Schicksal an der Seite Jesu stellt das Denken und Glauben der Christen auf die Probe. „Judas“ provoziert Fragen, die ans „Eingemachte“ gehen. Das jüngste Buch von P. Christoph Wrembek SJ gibt gutes Geleit in schwierigem Glaubens-Gelände. mehr lesen
Photo: Maros / Photocase.de
... bis du kommst in Herrlichkeit
Diese Serie hat versucht, wichtige Stationen im Entstehen des christlichen Glaubens nachvollziehbar zu machen: Jesu Botschaft vom Reich Gottes; seinen Tod am Kreuz; den Glauben an seine Auferweckung; die Verkündigung der jungen Kirche; die Bekehrung des Paulus; dessen Versuch zu verstehen, warum der Messias am Kreuz sterben „musste“. – Im letzten Teil geht der Blick nach vorne: Was erwartete die Urkirche von der Zukunft? mehr lesen
Photo: flixst / photocase.de
Unerwarteter Neuzugang
Von den Machthabern war Jesus zum Tod verurteilt worden. Die ersten Christen kamen jedoch zum Glauben, dass Gott ihn auferweckt hat. Von seinem Geist erfüllt verkündeten sie, Jesus sei Herr und Anführer des Lebens. Sie fanden damit Beachtung und Annahme, stießen aber auch auf Unverständnis und Ablehnung. – Besonders erbittert widersprach ihnen ein junger Mann aus Tarsus in Kilikien. mehr lesen