Trotz Corona-Pandemie sind die Sternsinger heuer wieder unterwegs und bringen zum Jahresbeginn die frohe Botschaft und den Segen der Heiligen Nacht in die Familien. Mit den Spenden sollen heuer speziell die indigenen Völker im Regenwald unterstützt werden: Landrechte für indigene Völker, Schulbesuch für Straßenkinder, Nahrung für Bauernfamilien, Umwelt- und Klimaschutz.

Die Sternsinger besuchen 2022 jeweils ab 13:30 Uhr bis 19 Uhr die Familien in den folgenden Straßen:
Montag, 3. Jänner
Alte Schlinserstraße, Am Bühel, Am Kirchbach, Bardella, Brofinga, Brühlweg, Burghalda, Feschgasse, Galongaweg, Gewerbestraße, Gulmweg, Gütleweg, Hollagass, Ifelstära, In den Brünnen, Inderholz, Inderstadt, Kirchplatz, Kirchstraße, Klus, Kochabühel, Krist, Mühlegasse, Oberdorf, Ober Rifa, Rönserstraße bis Abzweigung Trutsch, Schmittagässle, Schulplatz, Tifiliera, Viola, Wiesleweg, Zum Krüz.
Dienstag, 4. Jänner
Augasse, Bünt, Fohnstraße, Harba, Ifilar, Im Schlössle, Mutschella, Rankweilerstraße, Römerweg, Rönserstraße ab Abzweigung Trutsch, Trutsch.
Mittwoch, 5. Jänner
Außerfeld, Eggasgass, Fälle, Frastanzerstraße, Frosal, Hennawies, Herrengasse, Hinterspineu, Hofgut, Im Winkel, Obere und Untere Garsilla, Schwarzhornstraße, Storchanest, Tillbühel, Walgaustraße, Wingat.
Bitte nehmen Sie die Buben und Mädchen freundlich auf.
AK Mission/Entwicklungszusammenarbeit