Eine wichtige Station auf dem Weg zur Erstkommunion ist gewiss die Tauferneuerung. Am Fest der Taufe des Herrn haben unsere Erstkommunionkinder ihr Taufversprechen erneuert. Im lebendig gestalteten Gottesdienst gaben die Kinder das Taufversprechen, das bei der Taufe die Eltern für sie gesprochen hatten, noch einmal selbst ab. Zum Zeichen, dass Jesus ihnen gezeigt hat, wie mit Jesus unser Leben hell und schön sein kann, wurden ihre Taufkerzen am Licht der Osterkerze entzündet.

Die Kinder hörten die Geschichte der Taufe Jesu im Jordan.  Sie sollen erahnen, dass sie von Gott geliebt und angenommen werden und dass Jesus ihr Freund und Begleiter ist. Auf die Frage, ob sie glauben, dass Gott ihr Leben gewollt hat, antworteten sie mit den Worten „Ja, ich glaube!“

Zugleich wurden die Paten/Innen an ihre Rolle erinnert, Glaubens- und Lebensbegleiter/Innen zu sein.