Herzlich Willkommen & Aktuelles

Grüß Gott!

Die Tage werden wieder kürzer. Wir verwenden wieder mehr das künstliche Licht. Wobei uns die Energiekrise dazu veranlasst, ernsthaft nachzudenken, ob wir es wirklich brauchen. Ich selber ärgere mich manchmal über mich selber wegen folgender Sache: Ich gehe von einem Raum der Wohnung in einen anderen und denke mir dabei: Ich komme ja gleich wieder zurück. Aber es passiert dann anders. Nach langer Zeit kehre ich in den ersten Raum zurück und es brennt immer noch das Licht. Ich finde es nicht schlecht, wenn die teure Energie uns dazu „zwingt“, über solches Verhalten nachzudenken, nicht nur nachzudenken, sondern hoffentlich auch, es zu verändern.
Nicht nur in Filmen wird die Gefahr eines „Blackout“ besprochen. Der Zusammenbruch des Stromnetzes in einem ganzen Land oder gar europaweit. Was hätte das für Folgen, besonders dann, wenn er längere Zeit dauern würde?
Plötzlich kommen Ideen auf und werden sie sogar umgesetzt, die man lange Zeit für Fantastereien von ein paar „grünen Spinnern“ gehalten hat: Schaufenster während der Nacht nicht mehr zu beleuchten, bei den Straßenlaternen zu sparen und Ähnliches.
Vielleicht gibt es bei all dem noch einen weiteren Effekt: Dass wir die Symbolik des Lichtes wieder tiefer verstehen, die im Kirchenjahr während der dunkleren Monate eine besondere Rolle spielt. Vom „Licht, das die Nacht erhellt“ ist da die Rede.
Und dass wir dankbar sind für jeden Morgen, der uns geschenkt ist, und dass wir den dafür loben, der am Anfang gesagt hat – und es eben jeden Tag neu sagt: „Es werde Licht.“

Eine gute Zeit wünscht Josef Walter

-------------------------------------------------------------

Die Vorbereitung auf die Sternsingeraktion ist schon voll im Gange. Mehr dazu unter diesem Link.

-------------------------------------------------------------

Die Diözese Feldkirch bedankt sich herzlich bei allen Frauen und Männer, die sich in der Katholischen Kirche Vorarlberg quer durch alle Bereiche ehrenamtlich engagieren.

Dafür haben sie diese Broschüre mit Bildungsangeboten für Ehrenamtliche zusammengestellt und laden dazu ein.