Das Malen und Versenden von Glücksbotschaften im Kinderprogramm der "Langen Nacht der Kirchen in Hittisau" hinterließ Spuren. Die Luftballone begaben sich auf eine lange aufregende Reise.

Zahlreiche Kinder malten bei der Langen Nacht der Kirchen am 9. Juni 2017 in der Hittisauer Kirche Glücksbotschaften für ihre Luftballons und setzten ihre Adressen auf die Rückseite bevor sie diese unter gemischten Gefühlen in Richtung Himmel schickten und dann ziemlich bald aus den Augen verloren. Und dennoch standen alle Zeichen auf "Gut Glück", denn ein besonderes Naturschauspiel, ein farbenprächtiger Regenbogen, begleitete die Aktion. Mit dabei waren auch Pia Bilgeri und Pius Natter. 

Pias Luftballon flog durch Wind und Wolken über beinahe 400 km bis nach Rosenheim und Pius' Luftballon landete in Seeg im schwäbischen Landkreis Ostallgäu. Die glücklichen Finder meldeten sich via Brief und Postkarte.

Pia Brief Lange Nacht  Pia Brief 2

Pius Postkarte

So erhielt Pia diesen wunderschönen Brief von einer älteren Dame aus Rosenheim und Pius war der glückliche Empfänger einer Postkarte von Familie Bender aus Seeg im Ostallgäu. Viel Freude mit den neuen Bekanntschaften!

Allen Mitwirkenden sei an dieser Stelle von ganzem Herzen für ihr Engagement gedankt. Mögen die ausgesendeten Glücksbotschaften den Findern viel Freude bereiten!