Nach über 30 Jahren verabschiedet sich unsere Mesnerin Doris Süß in die Pension. Ihr nachfolgen wird ein Team von fünf Frauen.

Doris Süß hat sich bereit erklärt, im Team mitzuarbeiten, auch Barbara Ender steht als Ersatzmesnerin zur Verfügung. Ich bin sehr froh und dankbar, dass ihr Euch bereit erklärt habt.

Pfr. Rainer Büchel

 

 

Seit mehr als 8 Jahren bin ich Ersatzmesnerin in Götzis und habe mich nun entschieden im neuen Mesnerinnenteam mitzuarbeiten. In dieser Zeit habe ich bei den verschiedenen Gottesdiensten sehr viel Gutes aber auch Trauriges erleben dürfen. Zahlreiche Freundschaften sind entstanden und ich fühle mich nach wie vor immer noch sehr eng mit unserer Pfarre verbunden. Mein besonderer Dank gilt Doris Süß und Barbara Ender für die tolle Zusammenarbeit und ich freue mich jetzt schon auf das neue Team.
Isabella Bell

 

 

Ich stamme aus Altach, war beruflich in der Pflege tätig und wollte nach 24 Jahren etwas Neues. Da ich immer mit der Pfarre verbunden war und mir die ehrenamtliche Arbeit dort viel Freude gemacht hat (Kindergottesdienste, Erstkommunion, Firmvorbereitung), kam die Anfrage aus Götzis für den Mesnerdienst genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich freue mich nun sehr auf meine Aufgaben im Mesnerinnenteam, insbesondere auf die Arbeit mit den vielen Ministrantinnen und Ministranten.
Brigitte Kolb

 

Gerne erinnere ich mich an die Zeit, als ich als Kind mit dem Hohenemser Mesner Herbert in die Sakristei gehen durfte. Dieser Ort und die Tätigkeiten haben mich damals schon fasziniert. Nun freue ich mich auf die neue und interessante Herausforderung.
Birgit Lampert

 

In meiner Kindheit war Religion und Kirche immer ein großes Thema bei uns zu Hause. Ich wäre damals gerne Ministrantin geworden, was zu dieser Zeit unmöglich war. Jetzt habe ich die Möglichkeit, im neuen Mesnerinnenteam mitzuarbeiten. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe.
Barbara Moosbrugger

 

Ich bin froh, dass wir ein Mesnerinnenteam gefunden haben und ich bin bereit, einen Beitrag in diesem Team auch in der Pension zu leisten. Die Kirche liegt mir so sehr am Herzen. Ich möchte weiterhin Teil des Teams sein.
Doris Süß

 

 Quelle: Kontakt November 2022