In den Kirchen von Götzis erklingen seit vielen Jahren verschiedene Orgeln. Hier finden Sie einen Überblick.

Alte Pfarrkirche

Neue Pfarrkirche

 

Alte Pfarrkirche

1694    Pfarrer Johann Jacob Sandholzer stiftet eine Orgel im Wert von 400 Gulden.

1791    Die Orgel wird in die Kirche St. Arbogast übertragen, stattdessen wird eine Orgel mit 11 Registern aus dem aufgehobenen Klarissinnenkloster Valduna bei Rankweil angekauft.

1874    Die Orgel der Alten Pfarrkirche wird von der Fa. Gebr. Mayer in Zahlung genommen, um in der neuen Pfarrkirche eine neue Orgel zu bauen.

1981    Orgelneubau durch die Firma Rieger aus Schwarzach mit 10 Registern auf zwei Manualen.

Die Disposition finden Sie hier.

 

Neue Pfarrkirche

1862-1865   Kirchenbau

1874   Orgelneubau durch die Fa. Gebr. Mayer in Feldkirch-Altenstadt mit zwei Maualen und 16 Registern.

1902   Umbau der Orgel durch die Fa. Gebr. Mayer in Feldkirch-Altenstadt.

1929   Orgelneubau durch die Fa. Behmann aus Schwarzach mit 35 Registern auf zwei Manualen mit elektropneumatischen Kegelladen.

1967   Orgelneubau durch die Fa. Gregor Hradetzky aus Krems / Donau.

2017   Orgeljubiläum (Festschrift)

Die Disposition finden Sie hier.