Trotz Lockdown können unter den aktuell geltenden Bedingungen weiterhin Gottesdienste gefeiert werden:

  • Zwei-Meter-Mindestabstand zu Personen, die nicht in einem Haushalt leben

  • FFP2-Maskenpflicht während des Gottesdienstes, auch beim Hinein- und Hinausgehen, sowie beim Kommuniongang (Schwangere und Kinder von 6 bis 14 Jahre können einen Mund-Nasen-Schutz tragen)

  • Desinfizieren der Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel

  • Stark reduzierter Gemeindegesang

  • Die Körbchen für die Sammlung der Kirchenopfer werden nicht weitergereicht, sondern bei den Ausgängen aufgestellt.

    Corona und Kirche - Fragen und Antworten zu den wichtigsten Themen rund um Corona und die Kirche