Am  14. Mai  gestalteten Solisten, Kirchenchor & Orchester der Pfarre Frastanz unter der Leitung von David Burgstaller den Festgottesdienst am Vorabend zum Pfingstfest.

Mit viel Motivation und intensiver Vorbereitungszeit gelang den beteiligten Sängern und Musikern eine glanzvolle Vorarlberger Uraufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts „Missa in C“, KV 66, die auch unter dem Beinamen „Dominicusmesse“ bekannt ist. Diese Vertonung des Messordinariums, die dem Typus einer großen Kantatenmesse entspricht, forderte von allen Beteiligten viel Disziplin und Konzentration. Ständige Wechsel von Chor und Solisten – und vor allem die vielen, schnellen Tempowechsel in den einzelnen Sätzen stellten eine große Herausforderung dar.

Als Solisten wirkten mit: Anita Ströhle (Sopran) und Domkapellmeister Benjamin Lack (Tenor), die kurzfristig für Renate und Walter Ess eingesprungen sind, sowie Trudi Tiefenthaler (Alt) und Lukas Ess (Bass).

Am Ende des Gottesdienstes durften sich schließlich die Mitwirkenden über die Dankesworte von Pfarrer Lukas und einen lang anhaltenden Applaus der Gottesdienstbesucher freuen. Als Belohnung für die vielen Einsätze während dem gesamten Kirchenjahr und die gelungene Messgestaltung wurde anschließend im Haus der Begegnung noch ausgiebig gefeiert. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Pfarre für die Bewirtung!

Eine Wiederholung dieser Messe werden unsere Sänger und Musiker im Rahmen ihrer diesjährigen Chor-Orchester-Reise nach Südtirol geben, und zwar im Dom Maria Himmelfahrt in Bozen.

Falls auch Sie sich aktiv in der Kirchenmusik in unserer Pfarre engagieren möchten, beispielsweise als Mitglied im Chor, im Orchester oder als Solist, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit unserem Kirchenmusiker David Burgstaller (Email: david.burgstaller@gmx.at oder Tel. 0650 / 500 60 82). Die Proben des Kirchenchores finden in der Regel am Mittwoch um 20.00 Uhr im Haus der Begegnung statt, Orchesterproben projektbezogen je nach Besetzung.