Seit vielen Jahren besuchen am 5. und 6. Dezember jeweils zwei bis drei Nikoläuse der Pfarre mit Begleitung (ohne Krampus und Knecht Ruprecht) die angemeldeten Familien bzw. Personen. Auch Kindergärten, die Volksschule und das Haus Tosters werden gerne aufgesucht. Die Nikoläuse der Pfarre wollen Jesu Botschaft der Liebe in Erinnerung rufen und daher eigentlich nur postive Botschaften übermitteln.

Im letzten Pfarrblatt vor dem Advent ist jeweils ein Blatt mit der Anmeldung für einen Nikolausbesuch. Auch eine Anmeldung über das Internet - Homepage der Pfarre ist möglich.

Die freiwilligen Spenden, die für die Nikolausbesuche eingehen, kommen Hilfsbedürftigen zugute oder werden für notwendige Neuanschaffungen verwendet.

Drei Frauen (Helga Metzler, Karin Spiegel und Monika Vallant) bemühen sich um die Vorbereitung und Durchführung dieser Aktion.