Menschenrechte und Menschenwürde sind unverzichtbar.

Durch die inhumane Abschiebung einer afghanischen Familie ist das Thema Menschenrechte im Land wieder sehr präsent.
Es ist erfreulich, wenn  die Menschen sich dagegen auflehnen und auf die Strasse gehen.  Für uns Christen geht es hier um einen zentalen und entscheidenden Inhalt unseres Glaubens.  Erfreulich, dass auch unser Bischof klare Worte gefunden hat.
Es gibt Hoffnung  zu sehen, dass gerade in der Carl Lampert Woche der Blick nicht nur nach hinten gerichtet ist, sondern die Menschen sensibel und wachsam reagieren, wenn  Menschenrechte und  Menschenwürde bedroht sind.
Kirche  muss hier politisch sein, und es gnügt nicht jeden Sonntag auf wohlformulierte Fürbitten mit :"Wir bitten dich erhöre uns" zu antworten.
Vielleicht sieht die Erhörung folgendermaßen aus:
Friedliche Sonntagsdemonstration

Die Möglichkeiten an  den nächsten  Sonntagen 2. 9. und 16.12.18. Am 16.12. besteht die Möglichkeit in Hörbranz an einer Mahnwache teilzunehmen.