Wir laden zum privaten Gebet und zum Kerzenanzünden in der Kirche ein.

 

Ez 34, 11-12.15-17   1Kor 15, 20-28   Mt 25, 31-46

Fürbitten:
Christus, unser König, zu dir kommen wir und bitten dich:

-          „Was ihr für einen meiner geringsten Brüder (und Schwestern) getan habt, das habt ihr mir getan“
Christus – unser König – wir bitten dich, öffne unsere Augen für die Not der Menschen um uns.

-          Christus - unser König – sei du bei jenen, die schwere Lasten für ihre Angehörigen tragen und für die Pflegerinnen und Pfleger, Ärzte und Ärztinnen in unseren Gesundheitseinrichtungen.

-          Christus – unser König – wir bitten dich für alle, die in dieser Zeit weitreichende Entscheidungen treffen.

-          Christus – unser König – wir bitten die für alle, die in dieser Zeit ohne das Beisein ihrer Angehörigen sterben. Sei du ihnen nahe und nimm sie auf in dein Königreich.

Darum bitten wir dich, der du unser König bist.

 

Der Abschluss des Kirchenjahres ruft uns noch einmal in Erinnerung, worauf es letztendlich ankommt:
Was ihr für einen meiner geringsten Brüder (und Schwestern) getan habt, das habt ihr mir getan“

Dienst am Menschen ist Gottesdienst
Denn
Der Hunger der Hungrigen ist auch dein Hunger
Der Durst der Durstigen ist auch Durst
Das Fremd-sein der Fremden ist auch dein Fremd-sein
Das Nackt-sein der Nackten ist auch dein Nackt-sein
Die Krankheit der Kranken ist auch deine Krankheit
Die Gefangenschaft der Eingesperrten ist auch deine Gefangenschaft

Christus, König, lass uns die Welt und die Menschen mit deinen Augen sehen!