Kirchenchorprobe am Rosenmontag: Sängerinnen und Sänger in Faschingsadjustierung beim voll konzentrierten Einsingen und in der verkürzten Chorprobe. Zu Beginn des Kränzchens eröffnet Willibald Feinig eine Vernissage mit Bildern von „bedrohten Lebewesen“. In einem Sketch erklären vier Sängerinnen die aktuelle Chorsituation und werden von einem Clown mit Violine überrascht, der „zum Tanz“ aufspielt! Die pikanten und süßen Köstlichkeiten aus der Küche von Chorsängerin Silvia Gmeiner werden begeistert angenommen und verzehrt. Bänkel- und Solosänger mit Gitarre ermuntern zum „weltlichen“ Chorgesang.