33 junge Erwachsene aus Altach haben seit vergangenem Oktober an der Firmvorbereitung teilgenommen.
Unter Auflagen konnten sie am vergangenen Samstag Abend von Generalvikar Hubert Lenz das Firmsakrament empfangen.

Die Firmvorbereitung musste aufgrund der andauernden Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung eingeschränkt oder digital abgehalten werden. Daher war es äußerst erfreulich, dass die Firmspendung nicht verschoben werden musste und der Gottesdienst von Generalvikar Hubert Lenz gehalten werden konnte. Der Bischofsstellvertreter bekräftigte in seiner Predigt insbesondere den Zuspruch Gottes an die jungen Menschen. Dabei ermutigte er die Firmlinge, voller Zuversicht als Erwachsene zu leben, und appellierte an die Jugendlichen, sich in der Zukunft dür die Gesellschaft zu engagieren.
Die Firmlinge bedankten sich beim Firmspender, der ein Herz für Indien hat, mit einer Einladung zu einer kulinarischen Reise nach Indien mittels eines Gutscheins für einen Restaurantbesuch.