Wie sollen wir den Nächsten eine Hilfe sein und uns selbst annehmen, wenn wir uns nicht immer neu der Liebe in Gott vergewissern?
Unser kleiner Kreis übt sich
o im Trösten Hinterbliebener,
o im Austausch, um aktiv und lokal Antwort zu geben auf einige der Sorgen, die alle Menschen betreffen (Lebensstil, Bezug zur Natur, zum Sterben; Begegnung von Menschen verschiedener kultureller und religiöser Herkunft)
o Wir besuchen alte Menschen.
o Jedes Frühjahr stellen wir Kranke und Alte mit ihren Herausforderungen einmal in die Mitte der Gemeindegottesdienste.
Eine Telefonnummer für Anregungen, Auskünfte, Mitarbeit: 0664 73641567 (Willibald Feinig). Treffen: jeden 2. Monat.