Äbtissin in der Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen

Mir ist wichtig, im Kloster das Leben nach dem Evangelium bewusst zu gestalten. Unsere Väter nannten die Klöster Schulen der Liebe und so erfahre ich sie auch. Ich freue mich, dass ich mehr und mehr erfahren kann, wie frei und froh ein Leben in der Nachfolge Christi macht und wie es mich aus der inneren Enge in die Weite und in die Liebe führt. Gleichzeitig ist mir das Gebet für alle Menschen wichtig und für alle Anliegen in Kirche und Welt.