FH-Professorin für Politikwissenschaft an der Fachhochschule Kärnten

Termin: Fr, 4. Mai 2018

Als Politikwissenschaftlerin liegt mir die Demokratie sehr am Herzen. Mich erschreckt, wie viele Bürgerinnen und Bürger heute davon ausgehen, dass diese Herrschaftsform etwas Selbstverständliches ist bzw. wie entfremdet sie sich dem politischen System gegenüber fühlen. Dabei geht es nicht um Parteipolitik, sondern um das gemeinsame Entscheiden und die Regeln, die wir uns für das Zusammenleben geben. Viele Menschen starben und sterben nach wie vor für Meinungsfreiheit, Wahlrecht und Demokratie. Mir ist daher wichtig, Entwicklungen aufzuzeigen die z. B. Parlamentarismus und Gewaltenteilung aushöhlen und auf die Rolle und Verantwortung der Bürgerinnen und Bürger hinzuweisen. Denn wir dürfen nicht davon ausgehen, dass in einer Demokratie automatisch Demokraten geboren werden.